Menü
Anmelden
Wetter Regenschauer
15°/10°Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover

Home Sonderthemen Hannover Region Nord Ein Brunnen im Garten hat viele Vorteile
Anzeige
15:47 04.06.2020
Springbrunnen gehören aufgrund ihrer ansprechenden Wasserspiele zu den beliebtesten Brunnenarten.

Wasser als Element findet in Gärten immer mehr Anklang. Es bringt Bewegung in den Garten, bietet Lebensraum für Flora und Fauna, wie beispielsweise Wasserpflanzen, Libellen und Vögel und ist generell ein schöner Blickfang. Schließlich gibt es kaum etwas Schöneres als an einem lauen Sommerabend im eigenen Garten zu sitzen und dem ruhigen Plätschern des Wassers zuzuhören sowie die erfrischende Kühle eines Springbrunnens zu genießen. 

Brunnen und Wasserspiele zählen zu den einfachsten Mitteln der Gartengestaltung mit Wasser. Sie finden auch in kleinen Gärten mühelos Platz und sind bei durchdachter Planung ein wahrer Hingucker. Ein Fertigbrunnen, der unzeremoniell in einer dunklen Ecke platziert wird, hinterlässt kaum einen Eindruck. Daher sollte sich vorab genau überlegt werden, wo der Brunnen am besten seine Wirkung entfalten kann und zur Geltung kommt.

Natursteinpark Horn

Auch die Brunnenart muss passend zur restlichen Gartengestaltung gewählt werden. Generell unterscheidet man zwischen drei unterschiedlichen Typen. So gibt es den Grundwasserbrunnen, welcher, wie der Name andeutet, ausschließlich der Wassergewinnung dient. Dieser stellt weniger durch sein Spiel mit dem Wasser, sondern vielmehr durch eine schöne Aufmachung mit beispielsweise einer Backsteinverkleidung und einer ansprechenden Pumpe einen Blickfang dar.

Das Wasser kann zum Gießen oder für eine automatische Bewässerungsanlage genutzt werden. Ein Zierbrunnen bringt das Wasser als solches mehr zur Geltung. Hierbei handelt es sich um einen Quellstein-Brunnen, bei dem das Wasser ruhig nach unten fließt, ähnlich wie bei einem Zimmerbrunnen.

Zu guter Letzt gibt es den klassischen Springbrunnen. Dieser verfügt über teils aufwendige Wasserspiele mit Kaskaden, Fontänen und einem Wasserbecken. Er wird entweder frei im Garten platziert oder kann in Kombination mit einem Teich installiert werden. lps/Bi

Beensen's Gärten GmbH

Der Terrassenteich – Ein Platz zum Verweilen

Wasseranlagen jeder Art werten Freiflächen im Garten auf und machen diese einladender

Ein Terrassenteich kann auch an einen kleinen Platz grenzen. Foto: Pixabay
Ein Terrassenteich kann auch an einen kleinen Platz grenzen. Foto: Pixabay

Jede noch so kleine Freifläche wird durch Wasseranlagen verschiedenster Art interessanter und einladender. Nicht jeder hat in seinem Garten die Möglichkeit, sich einen schönen Pool anzuschaffen oder besitzt gar ein Anwesen, das an das Meer oder einen See grenzt. Um sich dennoch ein Plätzchen am Wasser zu sichern, kann ein Terrassenteich angelegt werden. Dieser grenzt direkt an die Terrassenfläche und ist daher die ideale Lösung für jene, die gerne Zeit am Wasser verbringen.

Bei einer herkömmlichen Gartengestaltung wirkt der Terrassenteich direkt als Fortsetzung der Terrasse und leitet so elegant in den Gartenbereich über. Garten und Teich fließen durch diese Gestaltungsart optisch ineinander. Um dieses ansehnliche Ergebnis zu erzielen, ist eine detaillierte und gut durchdachte Planung notwendig.

So muss zu Beginn überlegt werden, welche Materialien beim Teichbau Verwendung finden sollen und ob der Gartenteich bepflanzt wird oder nicht. Die Materialienvielfalt für einen Gartenteich ist groß und kann passend zur bereits vorhandenen oder geplanten Terrasse gewählt werden.

Je nach Geschmack kann das Teichbecken mit einem Holzrahmen versehen sein, aus Beton oder Stahl bestehen und sogar mit einem schönen Mauerwerk aus beispielsweise Kalksandstein versehen sein.

In Gartencentern und Baumärkten kann man sich beraten lassen, Gartenplaner und Architekten können ebenfalls bei der Planung hilfreich sein. Das Becken ist mit einer Teichfolie zu versehen, welche an den Rändern einfach mit Ziersteinen kaschiert wird. Als Teil der Terrasse wirkt der Teich besonders gut, wenn der Terrassenbelag ohne Unterbrechung direkt bis an das Wasser herangeführt wird. Allen weiteren Gestaltungsmöglichkeiten des Teiches sind keine Grenzen gesetzt. lps/Bi

Sommerurlaub im eigenen Garten

In Zeiten des Klimawandels ist ein Pool vor dem Haus noch attraktiver

Ein Pool ist für viele ein Traum.
Ein Pool ist für viele ein Traum.

Fernreisen bringen stets einen gewissen Aufwand mit sich, sowohl finanziell als auch organisatorisch. Zudem werden sie in Zeiten des Klimawandels vermehrt kritisch betrachtet.

Ist ein Garten mit genügend Fläche vorhanden, kann man sich einen Pool anschaffen und den Sommer somit auch zu Hause in vollen Zügen genießen. Zwar erfüllt ein Aufstellpool ebenfalls seinen Zweck, die von außen meist blauen Becken sind aber kaum ein optischer Gewinn für den Garten.

Für einen Badeteich oder einen eingebauten Pool hingegen sind die Designmöglichkeiten groß. Generell kreiert man mit einem eigenen Pool im Garten einen wahren Hingucker und erschafft eine persönliche Wellnessoase, an der sich auch die heißesten Sommertage genießen lassen.

Statt der klassischen konservativen Pooltechnik mit Chlor setzt sich zudem vermehrt der Natur- beziehungsweise Biopool durch. Mit einer modernen Filtertechnik wird gänzlich auf einer biologisch-mechanischen Basis gearbeitet und somit auf Chemie verzichtet.

Entscheidet man sich für den Einbau eines Pools im Garten, sollte die restliche Gartengestaltung sowie die Architektur der Laube oder des Eigenheims berücksichtigt werden. Besonders gut eignen sich Materialien aus Beton, Naturstein und auch Holzdielen für eine schöne Umrandung, welche direkt in eine Terrasse übergehen kann. Ein besonderes Highlight ist eine Beleuchtung, welche innerhalb des Pools installiert wird und zu dunkleren Stunden für ein tolles Ambiente sorgt. Eine naturnahe Alternative zum Pool sind Schwimm- und Badeteiche. Generell kann man sich in Fachgeschäften genau beraten lassen, welche Poolart in den Garten am besten passt. Gartenspezialisten können zudem bei der Bepflanzung der Schwimmanlage behilflich sein. lps/Bi

1
/
2
Datenschutz