Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover

Home Sonderthemen Hannover Region Süd EDEKA-Ladage – was sonst? Frische und Qualität stehen ganz oben an
Anzeige
10:57 05.12.2018
Das Ankergeschäft an der Hauptstraße: EDEKA-Ladage.
Restaurant Yamas
Friseur Iris Gotta
Anzeige

Advent und Weihnachten, das ist eine wunderschöne, aber auch stressige Zeit. Speziell die Vorbereitungen auf das Fest der Feste sorgt bei nicht wenigen Familien für Hektik.

Der Einkauf spielt dabei eine nicht zu unterschätzende Rolle. Doch das muss nicht sein. Wer bei EDEKA-Ladage in Wennigsen an der Hauptstraße einkauft, der kann sicher sein, dass alles reibungslos und überwiegend stressfrei verläuft. Der Markt zeigt sich gut vorbereitet auf den Ansturm zur Advents- und Weihnachtszeit. Die Regale sind gut gefüllt, die Auswahl und die Frische riesengroß. Und wer eine kleine Pause benötigt, der kann es sich im Bistro gemütlich machen. Eine Tasse Kaffee und ein belegtes Brötchen am Morgen, ein leckerer Mittagstisch oder eine süße Versuchung zwischendurch. Zum Feierabend dann einen Burger mit Pommes oder einen anderen Snack – so lässt sich das Einkaufen gut ertragen.


Einen leckeren Snack gibt es im EDEKA-Ladage-Bistro.
Einen leckeren Snack gibt es im EDEKA-Ladage-Bistro.

Eine schöne Geschichte

EDEKA-Ladage: „Ein Gefühl wie im KaDeWe am Kurfürstendamm…“ Einst prägte ein Kunde diesen Satz, der zuerst vermessen klingt, jedoch widerspiegelt, wie die meisten Kunden „ihren“ Markt in Wennigsen sehen: „Wie ein kleines KaDeWe – das Superkaufhaus im Herzen Berlins…“ Nun, so vermessen ist bei EDEKA- Ladage niemand.

Marktleiter Jörg Korte ist allerdings schon ein wenig stolz, wenn er sagt: „Unser Markt bietet eine mehr als große Vielfalt an Frische und Qualität, dafür sorgen Tag für Tag rund 80 Mitarbeiterinnen, Mitarbeiter sowie unzählige Lieferanten und Partner – nicht wenige aus der Region.“ Der Markt vermittelt vom ersten Schritt an ein Einkaufsvergnügen – auf Neudeutsch würde man sagen: einen „Eventcharakter“.

Seit 1995 ist der Markt in den Händen von Stefan Ladage. 2013 wurde er komplett modernisiert. Gegründet wurde das geschäft einst von der Familie Nolting-Brandt. Besonders glücklich sind die Wennigser und alle Kunden, dass Stefan Ladage 2013 nicht auf die „grüne Wiese“ gezogen ist. Statt eines Neubaus und damit dem Wegfall des „Ankergeschäftes“ an der Wennigser Hauptstraße baute er den kompletten Markt am Traditionsstandort um.

Sechs Jahre lang musste Stefan Ladage verhandeln und Überzeugungsarbeit leisten, bis er den Markt von 1300 auf 2000 Quadratmeter erweitern durfte.

Auch die Planung des Umbaus gestaltete sich herausfordernd: Es galt, ein 147 Jahre altes Wohnhaus in den Markt zu integrieren. So musste u. a. der Gewölbekeller tiefer gelegt und verfüllt werden, um das gleiche Bodenniveau wie im restlichen Laden zu erreichen.

Heute, mit dem Blick zurück, sagt Stefan Ladage: „Es hat sich gelohnt, ich bin sehr froh, dass wir damals nicht aufgegeben haben, sondern hier an der Hauptstraße geblieben sind – denn: Ich bin ein Kaufmann mit Leib und Seele!“

1
/
2
Datenschutz