Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover

Home Sonderthemen Hannover Region Süd EDEKA-Ladage-Frischemarkt in Arnum soll im Sommer eröffnet werden
Anzeige
15:48 23.03.2020
Es wird kräftig gebaut an der Göttinger Straße in Arnum.

Wir gehen davon aus, dass wir unseren neuen Frischemarkt in Arnum an der Göttinger Straße im Sommer dieses Jahres eröffnen.“ Das sagt Steffen Döring, Prokurist des neuen EDEKA-Ladage-Frischemarktes.

Einen genaueren Termin könne er zum jetzigen Zeitpunkt nicht sagen. „Wir wissen ja nicht, ob es nicht noch Verzögerungen am Bau, untern anderem durch die Corona-Krise, gibt, aber wir sind sehr zuversichtlich, dass wir im Sommer endlich eröffnen können.“

Arnum bekommt einen Markt der Superlative

Auf rund 1800 Quadratmetern erhält Arnum einen Frischemarkt der Superlative. „Wir bauen selbstverständlich nach den neuesten Vorgaben, auch in Bezug auf Umwelt- und Klimaschutz, technisch absolut auf dem neuesten Stand.“

Stefan Ladage ist zuversichtlich, dass sein neuer Markt im Sommer eröffnet wird.
Stefan Ladage ist zuversichtlich, dass sein neuer Markt im Sommer eröffnet wird.

Frische wird großgeschrieben. Bedientheken wird es in den Produkten Fleisch, Wurst, Käse und Fisch geben. Obst- und Gemüseabteilungen, seit je her eine der Stärken der EDEKA-Gruppe, werden in üppigem Ausmaß im Eingangsbereich des Marktes die Kunden „begrüßen“. Ein Bistro mit rund 45 Plätzen, integriertem Verkauf an allen nur erdenklichen Back- und Kuchenwaren, sowie einer Poststelle, einer topmodernen PfandflaschenrücknahmeAnlage und vielen weiteren Serviceeinrichtungen gehören ebenfalls zum neuen Markt. Geplant ist ein Start mit rund 60 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die Zug um Zug, je nach Bedarf, aufgestockt werden sollen.

Baubeginn wurde immer wieder verschoben

Ohne Verantwortung der künftigen Betreiber musste der Baubeginn immer wieder verschoben werden, beziehungsweise immer wieder unterbrochen werden. So musste beispielsweise das benachbarte Waldstück bewässert werden, weil dorthin viele Rohre und Schläuche verlegt wurden. Grund: Für das Fundament musste Wasser abgepumpt werden. Mittlerweile ist das Waldstück dafür nicht mehr eingezäunt.

Ursprünglich sollte der Markt bereits im Sommer 2019 fertig sein. Doch es gab beispielsweise auch neue Pläne für das Café, das sich anfangs auf zwei Etagen erstrecken sollte, nun aber ebenerdig wird.

Datenschutz