Menü
Anmelden
Wetter Regenschauer
24°/11°Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover

Home Sonderthemen Hannover Region Süd Ab 9. Juli genießen auch die Pattenser die Qualität der EDEKA-Ladage-Frischemärkte
Anzeige
01:10 02.06.2020
Die Mitarbeiterinnen der Obst- und Gemüseabteilung aus Arnum freuen sich schon auf ihre vielen neuen Kunden.

Demnächst genießen auch die Pattenser und Hemminger die Qualität der EDEKA-Ladage- Frischemärkte, denn die Märkte sind nach einer bundesweiten und repräsentativen Kundenumfrage zum Thema Obst- und Gemüseabteilungen ausgezeichnet worden. „Wir freuen uns, dass wir ab dem 9. Juli auch in unserem neuen Markt in Arnum die Kunden aus Pattensen und Hemmingen von der Qualität unserer Obst- und Gemüseabteilung überzeugen zu können“, sagt Geschäftsführer Steffen Döring. Derzeit wird fieberhaft an dem neuen Markt gearbeitet, der an der Göttinger Straße 42 im Herzen von Arnum entsteht.

Edeka Ladage

Nicht nur Obst- und Gemüseabteilungen sind spitze

Die Obst- und Gemüseabteilungen in den EDEKA-Ladage-Frischemärkten sind spitze. Jetzt gibt es für die EDEKA-Gruppe auch den Beweis dafür. In einer repräsentativen Umfrage des Marktforschungsinstituts GfK zu den beliebtesten Obst- und Gemüseabteilungen haben sich die befragten Verbraucher für die EDEKA-Supermärkte entschieden. Befragt wurden bundesweit rund 9000 Haushalte.

Die Teilnehmer hat bei EDEKA vor allen Dingen die vielfältige Auswahl, die sachkundigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und eine attraktive Gestaltung überzeugt.

Die EDEKA-Märkte sicherten sich so beim „Retail Award 2020“ den Sieg in der Kategorie „Lebensmitteleinzelhandel Food Vollsortimenter“. Ausgelobt wird der Preis jährlich von der Fachpublikation Fruchthandel Magazin.

Ladage-Team: Allesamt Spezialisten

„Unsere selbstständigen Kaufleute und ihre Teams sind Obst- und Gemüse-Spezialisten“, sagt Markus Mosa, Vorstandsvorsitzender der EDEKA-AG. „Sie machen die Obst- und Gemüseabteilungen zum Anziehungspunkt für die Kunden und zur Visitenkarte des Marktes.“ Gerade in Zeiten der Corona- Pandemie sind die Märkte verlässliche Ernährungspartner, die zudem mit den besten Obst- und Gemüseabteilungen die jetzt so wichtige ausgewogene und vitaminreiche Ernährung ermöglichen.

Darüber hinaus bietet EDEKA seinen Kunden auch in der Obst- und Gemüseabteilung weitere Mehrwerte: zum Beispiel mit dem Ausbau der Bio-Schiene, etwa durch Demeter-Produkte, oder mit kontinuierlicher Verpackungsreduktion und einem großen Angebot auch loser Ware. Auch Innovationen wie Apeel gehören dazu: Apeel sorgt als Schutzmantel aus pflanzlichen Inhaltsstoffen für mehr Frische und wirkt gegen Lebensmittelverderb von Obst und Gemüse. Derzeit wird es bereits bei Avocados und Zitrusfrüchten eingesetzt.

EDEKA – Deutschlands erfolgreichste

Unternehmerinitiative Das Profil des mittelständisch und genossenschaftlich geprägten EDEKA-Verbunds basiert auf dem erfolgreichen Zusammenspiel dreier Stufen: Bundesweit verleihen rund 3700 selbstständige Kaufleute EDEKA ein Gesicht. So wie künftig auch Stefan Ladage in Hemmingen-Arnum. Sie übernehmen auf Einzelhandelsebene die Rolle des Nahversorgers, der für Lebensmittelqualität und Genuss steht. Unterstützt werden sie von sieben regionalen Großhandelsbetrieben, die täglich frische Ware in die EDEKA-Märkte liefern und darüber hinaus von Vertriebs- bis zu Expansionsthemen an ihrer Seite stehen. Die Koordination der EDEKA-Strategie erfolgt in der Hamburger EDEKA-Zentrale. Sie steuert das nationale Warengeschäft ebenso wie die erfolgreiche Kampagne „Wir lieben Lebensmittel“ und gibt vielfältige Impulse zur Realisierung verbundübergreifender Ziele. 2019 gab es rund 11 200 Märkte mit zirka 381 000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Mit etwa 18 300 Auszubildenden ist EDEKA zudem einer der führenden Ausbilder in Deutschland.

1800 Quadratmeter Verkaufsfläche in Arnum

Auf gut 1800 Quadratmeter Verkaufsfläche bietet der Vollsortimenter in Arnum demnächst rund 30 000 Artikel an. Schwerpunkt des Marktes sind vier Frischetheken mit Bedienung, die die Bereiche Wurst, Fleisch, Käse und Fisch abdecken. Alle Bereiche, in denen gearbeitet wird, sind „gläserne Bereiche“, sodass die Kunden genau sehen können, was sich „hinter den Kulissen“, unter anderem in den Wurst- und Fleischbereichen, abspielt.

Insgesamt neun Kassen, darunter vier sogenannten „Schnellkasten“ an denen der Kunde seine Waren selbst einscannt und bezahlt, sorgen auch zu Stoßzeiten für einen reibungslosen Kundenfluss. Zwei hochwertige und moderne Leergutautomaten stehen für die Rückgabe von Flaschen und Getränkekisten bereit.

Für Kenner guter Tropfen, und solche, die es werden wollen, gibt es einen Wein- und Käsehumidor, in dem verkostet werden darf – und soll. „Das ist etwas ganz Exklusive und gibt es so nicht so oft in den EDEKA-Märkten“, weiß Geschäftsführer Steffen Döring.

„Wir setzen auf regionale Partner“

„Wie auch in unseren anderen Märkten, so setzen wir auch in Arnum auf regionale Partner“, sagt Stefan Ladage. In Arnum sind diese unter anderem die „Hannöversche Landschlachterei Gramann und Ahrberg“, mit Sitz in Pattensen. Auch frische Bio-Eier kommen aus Pattensen, dazu Spargel aus Nienburg, Erdbeeren vom Hof Rokahr aus Springe und vieles, vieles mehr.

„Die enge Zusammenarbeit mit Lieferanten aus der Region ist uns überaus wichtig“, bestätigt Steffen Döring. Insgesamt gibt es, je nach Saison, bis zu 100 regionale Lieferanten. Ein Bistro/Café mit Frühstücksbuffet, wechselnden Mittagstisch, Burgern, Snacks, belegten Brötchen, Kaffee und Kuchen sowie Getränken aller Art und vielem mehr ist täglich geöffnet – auch am Sonntag.
  

3
/
4
Anzeige
Datenschutz