Menü
Anmelden
Wetter Schneeregen
10°/-3°Schneeregen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover

Themenwelten
Anzeige
06:53 02.04.2021
Die Familie von Ruth und Dietmar Müller (Mitte) freut sich mit den Eltern, beziehungsweise Großeltern über das 50-jährige Firmenjubiläum.

Als Dietmar Müller 1971 als junger Meister in Gehrden seinen Betrieb – Heizung, Lüftung, Sanitär - eröffnete, da konnte auch er nicht ahnen, dass sich noch 50 Jahre später das Unternehmen frisch, jung und innovativ am Markt präsentiert. Heute, am 1. April, wird nun an diesen runden Geburtstag gedacht. Aufgrund der Corona-Pandemie muss das geplante Firmenfest vorerst leider ausfallen.

Das Geheimnis des Erfolgs: Fleiß und Qualität

Das Geheimnis des Erfolges der Firma Müller? Sicherlich zuerst Fleiß, Zielstrebigkeit, Qualität, mutige Investitionen, pfiffige Ideen sowie ein gesunder Blick in die Zukunft. Das Ganze ergänzt mit einer tollen Familie, die über die Jahrzehnte hinweg immer wieder den „Nachwuchs“ in das Unternehmen integriert und so dafür gesorgt hat, dass der 50. Geburtstag sicherlich nicht der letzte „Runde“ der Familie Müller sein wird.

Dietmar Müller H-L-S GmbH

„In erster Linie ist es das Fest unserer Eltern, denn sie sind die Gründer des Unternehmens. Wir sind ja quasi `nur´die nachfolgende Generation und dürfen fortsetzen, was unsere Eltern über viele harte Arbeitsjahre geschaffen haben“, sagen übereinstimmend Verena Müller-Liebe und ihr Bruder Lothar Müller, die beiden Kinder von Ruth und Dietmar Müller.

Freude an der Arbeit mit jungen Menschen und dem Team

Dietmar und Ruth Müller hatten immer Freude an der Arbeit mit jungen Leuten und haben diese Freude auch an ihre Kinder Verena und Lothar übergeben. Bereits seit Mitte 2011 ist Lothar Müller Mitglied der Geschäftsführung, seit Ende 2015 leitet er die Firma. Inzwischen sind drei Generationen in dem Betrieb tätig. Zur 2. Generation gehören die Kinder der Eheleute Müller: Tochter Verena Müller-Liebe gehört seit 37 Jahren dem Betrieb an. Nach ihrer externen Ausbildung zur „Kauffrau im Groß- und Außenhandel“ wurde sie im elterlichen Betrieb tätig. Sohn Lothar Müller stieg vor 31 Jahren im elterlichen Betrieb ein. Nach der Ausbildung zum Zentralheizungs- und Lüftungsbauer besuchte auch Lothar Müller, wie schon zuvor der Vater, die Meisterschule und legte 1995 seine Meisterprüfung auf diesem Gebiet ab. Im Januar 2007 kam noch die erfolgreich bestandene Prüfung zum Betriebswirt des Handwerks (HWK) dazu.

Dritte Generation am Start

Stolz sind die Großeltern Dietmar und Ruth Müller natürlich auch auf ihre Enkelkinder Patrick, Sabrina und Dennis, die ebenfalls, teils schon viele Jahre, in dem Betrieb tätig sind. Patrick Hohe, der 2014 seine Meisterprüfung zum „Anlagenmechaniker Sanitär, Heizung, Klima (SHK)“ ablegte, ist in die Fußstapfen von Opa Dietmar und Onkel Lothar getreten und gehört seither zur Führungscrew. Sabrina Hohe hat ebenfalls im großelterlichen Betrieb ihre Ausbildung zur „Kauffrau für Bürokommunikation“ im Jahre 2014 erfolgreich abgeschlossen, und arbeitet seither im Büro mit. Auch der jüngste Enkel, Dennis Hohe, will diesen Weg gehen. Einen ersten Schritt hat er mit dem Abschluss seiner im Januar 2021 abgeschlossenen Ausbildung als „Anlagenmechaniker SHK“ getan.

Dass Familie Müller dafür sorgt, dass den jungen Familienmitgliedern auch Firmen-Verantwortung übertragen wird, zeigt sich daran, dass Patrick Hohe im Jahre 2018 Prokura erteilt wurde. So ist auf allen Ebenen geregelt, dass das Familienunternehmen mehr als solide aufgestellt ist und bleibt. Firmengründer Dietmar Müller ist auch als „Ruheständler“ weiterhin regelmäßig im Betrieb im Einsatz, und soll an dieser Stelle nicht unerwähnt bleiben. „Seine Erfahrung ist einfach großartig! Da wollen und können wir gar nicht drauf verzichten“, sagt sein Sohn Lothar Müller.

Die Familie von Ruth und Dietmar Müller (Mitte) freut sich mit den Eltern, beziehungsweise Großeltern über das 50-jährige Firmenjubiläum.

Junge Frauen und Männer schaffen sich eine sehr gute berufliche Perspektive

Die aktuellen Auszubildenden des 1. Lehrjahres des Unternehmens Dietmar Müller Heizung-Lüftung-Sanitär GmbH sind überaus engagiert und mit Freude tätig.
Die aktuellen Auszubildenden des 1. Lehrjahres des Unternehmens Dietmar Müller Heizung-Lüftung-Sanitär GmbH sind überaus engagiert und mit Freude tätig.

Das Unternehmen „Dietmar Müller Heizung-Lüftung-Sanitär GmbH“ gilt seit seiner Gründung als ein 1-a-Ausbildungsbetrieb. Hier lernen junge Frauen und Männer in den unterschiedlichsten Fachrichtungen fundiert für die Zukunft und schaffen sich so eine Basis für weitere Qualifikationen bis hin zum Meisterbrief. Nicht nur die Bezahlung ist überdurchschnittlich gut, auch die Betreuung durch erfahrene Gesellen, Techniker und Meister lässt während der Ausbildung keine Fragen offen. Bei „Dietmar Müller H-L-S GmbH“ zu lernen, heißt gut vorbereitet zu sein für das eigene berufliche Leben. Wie zufrieden die aktuellen Azubis sind, das wird auch durch deren Aussagen auf der Homepage deutlich.

Robin Wähner sagt zum Beispiel: „Ich habe mir den Beruf Anlagenmechaniker im SHK (Sanitär-Heizung-Klima) Bereich ausgesucht, da ich einen Beruf erlernen möchte, der sehr abwechslungsreich ist und langfristig noch Spaß bereitet. Dazu steht mir nach der Ausbildung alles offen, und ich könnte zum Beispiel meinen Meister oder Techniker machen, oder dank meiner abgeschlossenen Ausbildung studieren. Die Arbeit bereitet mir sehr viel Spaß, da ich jeden Tag andere Aufgaben bekomme und es nie langweilig wird.“

Adel Alsadi erklärt: „Meine Ausbildung bei Firma Dietmar Müller H.L-S GmbH habe ich im August 2020 begonnen. Vorher habe ich ein einmonatiges Praktikum absolviert. Ich habe diese Ausbildung gewählt, weil ich gerne einen Beruf erlernen möchte, bei dem ich weiß, dass ich nie arbeitslos sein werde und ich immer Arbeit habe. Außerdem gefällt mir dieser Beruf sehr.“

Adrian Uzarewicz ist über ein Schulpraktikum zur Firma Müller gekommen: „Anlagenmechaniker SHK ist ein toller Beruf und ich finde ihn sehr interessant. Ich wollte schon immer in einem handwerklichen Beruf arbeiten. Fa. Dietmar Müller H-L-S GmbH ist ein toller und freundlicher Betrieb und ich kann und werde hier viel lernen.“

Fabian Lamp sagt über den Beginn seiner Ausbildung: „Ich habe mich für den Ausbildungsberuf Anlagenmechaniker SHK entschieden, da ich mir den Beruf durch mehrere Praktika angeschaut hatte und gemerkt habe, dass mir der Beruf großen Spaß macht.“

Firmenchef Lothar Müller sagt: „Aktuell sind sieben Auszubildende bei uns tätig, die allesamt einen guten Job machen und sehr engagiert arbeiten. Selbstverständlich schauen wir immer mit einem Auge auch auf eine Weiterbeschäftigung nach deren Ausbildung und der bestandenen Gesellenprüfung.“

Für das neue Ausbildungsjahr hat das Unternehmen bereits Verträge mit drei zukünftigen Auszubildenden abgeschlossen, würde aber gerne noch weitere Auszubildende aufnehmen.

Kontakte und Infos finden Interessenten auf der Homepage: www.dietmar-mueller-hls.de

1
/
4