Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover

Home Sonderthemen Hannover Region Süd-West Mobil im Alltag bleiben dank barrierefreier Bäder vom Fachbetrieb Dieter Hohe
Anzeige
23:15 25.04.2019
Die Möglichkeiten an komfortablen Einrichtungen für weniger mobile Menschen sind groß.

Wer im Alltag mobil und selbstbestimmend bleiben möchte, der ist teilweise auf Hilfe angewiesen, damit es sich im Alter möglichst lange in den eigenen vier Wänden verweilen lässt. Zu den vordergründien Mobilitätsgarantien gehören dabei barrierefreie und behindertengerechte Sanitärbereiche. Wer einmal den Komfort genießen durfte, den ein solches Bad, eine solche Dusche, ein solches WC bietet, der will nie wieder etwas anderes in seinem Haus oder seiner Wohnung sein Eigenen nennen. Bäder.


Familie Hohe aus Gehrden hilft

Schon vor knapp 15 Jahren hat der Seniorchef Dieter Hohe gemeinsam mit seiner Frau Christa Hohe diesen Trend erkannt und sich seither als Fachbetrieb in der Region Hannover einen Namen gemacht. Inzwischen ist Tochter Christiane Hohe in die Geschäftsführung eingetreten und hat dazu beigetragen, dass sich das Angebot im Bereich „Barrierefreiheit“ weiterentwickelt hat.


Gemeinsam mit ihrem Vater Dieter Hohe leitet Christiane Hohe das Familienunternehmen.
Gemeinsam mit ihrem Vater Dieter Hohe leitet Christiane Hohe das Familienunternehmen.

„Häusliche Pflege wird zunehmen, und dafür ist es enorm wichtig, dass im Sanitärbereich viele Dinge behindertengerecht angelegt sind“, sagt Christiane Hohe. Das Team des Unternehmens ist gleichermaßen gut ausgebildet, wenn es um Fragen der Barrierefreiheit geht. Dazu gehört nicht nur die Geschäftsführung, sondern selbstverständlich auch das Team um Heizungs- und Sanitärmeister Mirko Schütze.

Vor dem Umbau steht die faire Beratung

Bevor das Hohe-Team ein Bad umbaut, steht eine faire und fachkompetente Beratung – zu der auch ein Kostenvoranschlag gehört. „Wir prüfen die Räumlichkeiten und setzen uns dann zusammen, um für den Kunden eine Lösung zu finden, wie er trotz seiner mobilen Einschränkung ein Stück Lebensqualität behalten kann“, sagt Sanitärmeister Mirko Schütze. Auch bei den Anträgen und den Regularien sei sein Unternehmen den Kunden behilflich.

Die nächste Hitzewelle kommt bestimmt!

So schön der Sommer ist, so belastend ist eine andauernde Hitze, die Mensch und Körper schwer zu schaffen macht. „Wenn sich in der Wohnung oder dem haus die Räume so aufheizen, dass keine Abkühlung mehr möglich ist, dann empfehle ich eine Klimaanlage“, sagt Fachmann Mirko Schütze. Gemeinsam mit seinem Team installiert er sowohl für einzelne Räume – zum Beispiel Schlafzimmer oder Büro – aber auch für die komplette Wohnung oder das Haus Klimaanlagen. „Sie sorgen dafür, das leben, arbeiten und schlafen bei angenehmen Temperaturen stattfinden kann – auch im Hochsommer.“

Dabei sind Techniken und Handhabungen so ausgereift, dass eine Klimaanlage überaus geräuscharm und energiesparend arbeitet. „Wir beraten unsere Kunden sehr gerne“, sagt Christiane Hohe..

Datenschutz