Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover

Home Sonderthemen Hannover Stadt Süd Ticketaktion: „Mama“ muss nicht bezahlen!
Anzeige
17:00 16.05.2019
Chaos im Reihenhaus: „Der Muttersohn“ will Mama und Frau „verkuppeln“. Foto: imagemoove

Wenn ab Donnerstag, 29. Mai, „Der Muttersohn“ im Theater am Aegi gastiert, dann haben Mütter die Chance, kostenlos eine mehr als witzige Produktion aus der Feder von Florian Battermann zu sehen.

Muttersöhne aufgepasst: Mama kommt umsonst rein!

Wer sich im Aegi an der Abokasse der Konzertdirektion Hannover als „Muttersohn“ outet und zwei Tickets für seine „Mama“ und sich kauft, der bezahlt nur eins! Die Mama ist also kostenlos dabei.

Das gibt garantiert Punkte auf der nach oben hin offenen „Mamas-Liebling-Skala“. Also: Montag, Mittwoch oder Freitag im Aegi in der Abokasse vorbeischauen, sich als „Muttersohn“ vorstellen und ein Ticket „für lau“ mitnehmen.

Muttersohn, Staubsaugervertreter und Schwiegermama – schlimmer geht’s immer!

Die Story: Beate (gespielt von der wunderbaren Tanja Schumann) ist seit Kurzem glücklich mit Martin (Hannovers Vorzeigeschauspieler Kay Szacknys) verheiratet. Eigentlich ist er ihr „Mann fürs Leben“, wäre der Oberstudienrat bloß nicht so ein eingefleischter Muttersohn ohne Rückgrat und Durchsetzungsvermögen, der seiner „Mutti“ jeden Wunsch von den Augen abliest. Regelmäßig bringt Beate dieser Umstand auf die Palme, ist sie selbst doch so ganz anders. Schon seit Jahren hat sie keinen Kontakt mehr zu ihrer auf Mallorca lebenden Mutter (Gaby Blum), weil diese sich – nach dem Tod von Beates Vater – zur männerverschlingenden Powerfrau im dritten Frühling entwickelt hat. Martin kann und will diesen Zustand der Kommunikationslosigkeit einfach nicht akzeptieren, und so setzt er alles daran, damit Mutter und Tochter sich wieder vertragen. Um ihre junge Ehe nicht aufs Spiel zu setzen, erklärt sich Beate schließlich dazu bereit, Mutter Erika zu einem gemeinsamen Essen einzuladen, bei dem Martin zwischen den beiden Frauen vermitteln soll. Als dann jedoch der schicksalsträchtige Abend vor der Tür steht, verläuft so gar nichts mehr nach Plan. Nach einem Ehekrach zieht der Herr Oberstudienrat nämlich noch vor Erikas Ankunft aus der gemeinsamen Wohnung aus, sodass Beate vor einem unlösbaren Problem steht: Wen soll sie ihrer Mutter nun als neuen Ehemann vorstellen? Zum Glück taucht im richtigen Moment an der Wohnungstür ein Staubsaugervertreter (Hans-Peter Deppe) auf, der kurzerhand für den Abend als „Ehedouble“ verpflichtet wird. Zunächst scheint Erika nach ihrer Ankunft keinen Verdacht zu schöpfen, aber als dann der echte Martin irgendwann wieder in der Tür steht, weil er seinen Auszug bereut, kommt Beate in ziemliche Erklärungsnöte. Ob das gutgehen kann?!

■ Termine:
Donnerstag, 30. Mai, 20 Uhr; Freitag, 31. Mai, 20 Uhr; Sonnabend, 1. Juni, 16 Uhr und 20 Uhr.

■ Tickets/Infos:
Telefon: 0511-980 98 98
www.kd-hannover.de


Das Reise- und Urlaubskompetenzteam vom TUI-ReiseCenter: Swaantje Kretschmar (von links), Gerhart Özcan, Mirja Beel, Sabine Gronau und Susanne Backhaus besuchte kürzlich Mallorca. Foto: Tui
Das Reise- und Urlaubskompetenzteam vom TUI-ReiseCenter: Swaantje Kretschmar (von links), Gerhart Özcan, Mirja Beel, Sabine Gronau und Susanne Backhaus besuchte kürzlich Mallorca. Foto: Tui

Das Reise- und Urlaubskompetenzteam vom TUI ReiseCenter: Swaantje Kretschmar (von links), Gerhart Özcan, Mirja Beel, Sabine Gronau und Susanne Backhaus besuchte kürzlich Mallorca. Foto: Tui

Wer in den letzten beiden Monaten im TUI ReiseCenter in der Hildesheimer Straße vorbeigeschaut hat, wird vielleicht bemerkt haben, dass es dort ein neues Gesicht gibt. Seit März verstärkt Swaantje Kretschmar das Team von Susanne Backhaus. Sie steht noch fast ganz am Anfang Ihres Berufslebens, hat aber für Ihre Kunden trotzdem schon viele, tolle Reisetipps. „Meine Lieblingsstadt in Europa ist Barcelona“, schwärmt Swaantje Kretschmar. „Die Stadt ist so vielfältig - Man kann bei jedem Besuch wieder etwas Neues entdecken.“ Und von Hannover aus gibt es mehrmals in der Woche Direktflüge in die Stadt am Mittelmeer.

Spanien ist immer eine Reise wert

Dass Spanien immer eine Reise wert ist, ist ja hinlänglich bekannt. Im März reiste das komplette Team des TUI ReiseCenters deshalb für ein Wochenende nach Mallorca. „Wir hatten ein paar fantastische Tage auf der Insel“, berichtet Teammitglied Mirja Beel begeistert. „Besonders gut gefallen hat mir der Spaziergang von Palma zurück an die Playa de Palma – immer am Meer entlang. Beim nächsten Besuch fahre ich die Strecke mit dem Rad!“ Und Susanne Backhaus ergänzt: „Wenn Sie auch einen Kurztrip auf die Lieblingsinsel der Deutschen planen, sprechen Sie uns gerne an, wir haben den einen oder anderen Tipp für Sie. Unter anderem wo es in Palma einen guten Kaffee in stilvollem Ambiente gibt, oder wo man auch an der Playa de Palma noch richtig urig Tapas essen gehen kann.“

Urlaubstrends 2019 – Rundreisen sind „in“

Und was sind die Urlaubstrends 2019? Immer mehr nachgefragt werden Rundreisen in kleinen Gruppen. „Hier empfehlen wir unseren Kunden das Programm „piccolo“ vom Studien- und Erlebnisreiseveranstalter Gebeco,“ sagt Reisefachfrau Sabine Gronau. „Auf der Rundreise Höhepunkte Andalusiens kommen Sie in acht Tagen an die schönsten Plätze Südspaniens. Auf den Kleingruppenreisen mit maximal 16 Teilnehmern haben Sie besonders intensiven Kontakt mit den Bewohnern Ihres Reiselandes und Ihren Mitreisenden.“

Sport und Action? Kein Problem!

Wer im Urlaub mehr Action sucht und sportlich aktiv sein will, der ist in den Clubs von TUI Magic Life besonders gut aufgehoben. Im Mai 2019 eröffnet in Süditalien der neue Club TUI Magic Life Calabria. Der Club zeichnet sich besonders durch seinen tollen Sandstrand aus, an dem vier Beachvolleyballfelder darauf warten, bespielt zu werden. Und nicht nur kulinarisch ist Bella Italia immer eine Reise wert. In der Umgebung warten viele, ursprüngliche Orte darauf, entdeckt zu werden. „Es lohnt sich auf jeden Fall einen Mietwagen zu buchen, um die Küste und das Hinterland auf eigene Faust zu entdecken“, so Reisfachmann Gerhart Özcan.

Jetzt schon an den Jahreswechsel denken …

Zum Abschluss wieder ein wichtiger Hinweis für alle, die den Jahreswechsel 2019/2020 nicht zuhause verbringen möchten. Bereits heute sind viele Hotels und Reiseziele für den Winter buchbar. „Schnell sein lohnt sich! Wer jetzt schon bucht, sichert sich seinen Platz im Urlaubsflieger noch zu besonders günstigen Frühbucherpreisen“, empfiehlt die Büroleiterin Susanne Backhaus.

Datenschutz