Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover

Home Sonderthemen Hannover Region Ost „Christmas in August“ ist eine witzige Erfahrung
Anzeige
13:33 31.12.2018
Das ist unsere Gewinnerin - Sommerliche Grüße aus Cairns sendet Jule

Dieses Jahr feiere ich Weihnachten etwa 15 000 Kilometer entfernt von meiner Familie und meinen Freunden. Ich bin in Australien und bereise mit meinem Freund von Dezember bis Februar bereisen die Ostküste. Die ersten Monate meines Aufenthaltes habe ich bereits hinter mir. Ich durfte in Melbourne direkt am Strand für drei Monate in einem Restaurant arbeiten.

Da der Winter im August in Australien war, habe ich dort an einer australischen Tradition teilgenommen: „Christmas in August“. Damit man Weihnachten im Winter hat, feiern hier manche Australier mit ihren Freunden Weihnachten im August. Ich durfte mit einer Freundin dabei sein. Sie lebt schon länger in Melbourne. Wir saßen mit etwa 20 Freunden mit Weihnachtsmützen in einem Restaurant und haben zusammen den Abend mit leckerem Essen und netten Gesprächen verbracht.


„Schneeflöckchen, Weißröckchen“ heißt es so schön in einem der vielen Weihnachtslieder. In Australien verstehe ich es, warum es „Röckchen“ heißt. Mehr als kurze Sachen werde ich wohl dieses Weihnachten nicht tragen, und ich muss sagen: Ich vermisse das graue Deutschland zu Weihnachten. Es ist einfach nicht das Gleiche. Die Schneeflöckchen spiegeln sich daher auch nur auf meinem Eis wider, das ich zum Abkühlen brauche. Jedes Jahr bekomme ich von meinen Großeltern einen selbst gemachten Adventskalender. Dieses Jahr begleitet mich der Hannover-Adventskalender, der mir von meiner Familie zugeschickt wurde. Meine größte Sorge ist dabei, dass die Schokolade bei der Hitze schmelzen könnte. Im Paket war auch ein aufblasbarer Adventskranz, der mich nun durch die Adventszeit begleitet. An dieser Stelle noch einmal vielen Dank an meine Familie für das Weihnachtspaket. Die Freude darüber war riesig.

Die Kälte draußen und die Dunkelheit am Abend, die mir automatisch drinnen ein gemütliches Weihnachtsgefühl vermitteln, fehlen mir ebenfalls. Den traditionellen Kartoffelsalat von meiner Oma und die Bockwürste werde ich auch vermissen. Hier in Australien hat gerade der Sommer begonnen. Daher ist das Weihnachtsgefühl nicht wirklich vorhanden. Die Weihnachtsdeko in der Stadt glänzt in der prallen Sonne neben den Palmen – für mich ein sehr ironisches Bild, mit dem ich mich erst einmal anfreunden musste.

Allein dass man hier Weihnachten erst am 25. Dezember feiert, ist recht ungewohnt. Einen Tag länger auf Weihnachten warten … na gut. Ob ich wirklich am 25. oder wie gewohnt am 24. Dezember Weihnachten feiere, überlege ich mir wohl spontan. Oder ich feiere einfach an beiden Tagen. Wo ich Weihnachten verbringe, weiß ich noch nicht ganz genau – vermutlich irgendwo zwischen Cairns und Brisbane. Zum Glück reist mein Freund mit mir, dann bin ich zumindest nicht allein. Wir sind gespannt, wie unsere Festtage werden. Aber eines steht fest: Es wird komplett anders und sehr warm. Ich wünsche allen frohe und besinnliche Weihnachten. Genießt eure Zeit mit eurer Familie und den Leuten, die ihr gerne habt. Jule Licker

8
/
9
Datenschutz