Menü
Anmelden
Wetter bedeckt
4°/-1°bedeckt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover

Themenwelten
Anzeige
23:25 15.10.2021
Walburga Bähre freut sich über das große Interesse an ihren frischen Spezialitäten – dazu gehören auch die Torten.

Gäste, die Walburga Bähre, die Inhaberin vom Café Teufel, in der Fußgängerzone Gehrdens besuchen, können sich darauf verlassen, immer eine gut gelaunte Gastronomin anzutreffen, der es anzusehen ist, dass ihr die Arbeit mit ihren Gästen einfach nur Spaß macht. Fast 20 Jahre ist es jetzt her, seit das Café/ Bistro eröffnet wurde, und die Beliebtheit hat seither Zug um Zug zugenommen und sich stabilisiert. Inzwischen sind es sehr viele Stammgäste, die immer wieder kommen, aber auch neue Gesichter, die die Einrichtung besuchen. Darunter auch sehr viele Gäste aus dem Umland, die in der Fußgängerzone spazieren gehen oder mit dem Fahrrad unterwegs sind.

Sie alle lieben das schmucke Lokal mit der großen Außenterrasse, um sich von morgens bis abends von der Gastronomin mit Speisen, Kuchen und Getränken verwöhnen zu lassen. „Geht nicht – gibt’s nicht!“ lautet das Motto von Walburga Bähr, die bei ihrer Arbeit von ihrem Bruder, einer Mitarbeiterin und bei Bedarf natürlich von der Familie, Mann und Sohn, unterstützt wird. „Wenn ein Gast morgens zum Frühstück ein Stück Sahnetorte oder am Nachmittag zur Kaffeezeit ein belegtes Brötchen wünscht, so ist das kein Problem, sondern eine Selbstverständlichkeit.“

Im Café Teufel wird auf Qualität gesetzt – ohne Wenn und Aber. „Frische und Hochwertigkeit sind bei mir das A und O“, sagt die Inhaberin. „Das schmecken meine Kundinnen und Kunden.“

Neu ist immer dienstags im Café Teufel ein „Fitnessmenü“. „Ich bin damit dem Wunsch vieler Gäste nachgekommen.“ Das Menü beinhaltet frische, leckere Speisen, allesamt von hoher Qualität. Auch der Mittagstisch ist überaus beliebt und wird immer wieder mit tollen Ideen gespickt, sodass auch hier der Zuspruch der Gäste überaus groß ist.

Die ersten Gäste finden sich im Café Teufel bereits kurz nach 8 Uhr ein, wenn das Lokal öffnet. Die unterschiedlichen Frühstücksvarianten sind in Gehrden mehr als beliebt. Sehr viele Stammgäste genießen auch regelmäßig das tolle Angebot zum Mittagstisch im Café Teufel. Die Mischung passt, denn Walburga Bähre bietet neben Klassikern auch die moderne, leicht Küche an. Dazu zählen auch vegetarische und vegane Komponenten.

Kaffee und Kuchen beherrschen die Nachmittagsszene der Einrichtung. Bei schönem Wetter, sowie in diesen Tagen, auch auf den Außenplätzen. „Ich freue mich sehr darüber, dass ich mit dem Backparadies Sprengel einen tollen Partner habe – die Qualität ist einfach unübertroffen gut.“ Ein Feierabendbierchen, ein kleiner Imbiss – kein Problem. Bis 20 Uhr ist das Lokal geöffnet und freut sich auf jeden Besucher.

Ganz wichtig ist der Gastronomin aber auch die Tatsache, dass in ihrem Lokal bis zu 40 Personen gleichzeitig als geschlossene Gesellschaft bewirtet werden können. „Wir richten jede Familienfeier aus, und besprechen mit unseren Kunden ganz individuell, was gegessen und getrunken werden soll.“ Das Angebot reicht vom Frühstück bis hin zu einem kompletten Abendmenü. „Wir erfüllen alle Wünsche unserer Gäste, ganz individuell.“

Walburga Bähre ist dafür bekannt, der Kleinkunst in ihren Räumlichkeiten immer wieder Platz für Auftritte und Veranstaltungen einzuräumen. Bereits in den vergangenen Jahren kamen die Live-Veranstaltungen mehr als gut an. „Ich plane jetzt bereits für die nächsten Monate wieder einige Auftritte von Künstlern und werde die Termine rechtzeitig bekanntgeben“, sagt die Inhaberin.

2
/
4