Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover

Home Sonderthemen Hannover Region Nord Burgdorfer Sonntag & Auto-Frühling mit attraktivem Programm
Anzeige
10:29 07.03.2019
Der Verkaufsoffene Sonntag mit Auto-Frühling und Oldtimer-Schau lässt das Herz aller Automobilbegeisterten höher schlagen.

Burgdorfer Sonntag und Auto-Frühling“ – unter diesem Motto präsentiert das Stadtmarketing Burgdorf (SMB) am 10. März den ersten Verkaufsoffenen Sonntag des Jahres. Von 13 bis 18 Uhr öffnen sage und schreibe über 50 Geschäfte und gastronomische Betriebe in der Innenstadt sowie im Gewerbepark Nordwest, in der Uetzer Straße und Vor dem Celler Tor. Ausgiebiges und entspanntes Einkaufen ist also garantiert. Doch damit nicht genug: Liebhaber neuer und historischer Fahrzeuge können beim Auto-Frühling auf dem Spittaplatz und der unteren Marktstraße sowie der Oldtimer- Schau des Oldtimer-Treffs im VVV reichlich PS und blitzendes Chrom bestaunen. Schnäppchenjäger werden fündig beim Flohmarkt auf der Neuen Torstraße.


Fehling-Modehaus

Umfangreicher Auto-Frühling und Oldtimer-Schau

Wie stets voller Schwung hat die SMB-Projektgruppe „Verkaufsoffene Sonntage“ um Jörg Fehling, Martin Polch, Julia Obermeyer und Katja Weberling ein buntes Programm gestaltet. Noch umfangreicher als im vergangenen Jahr ist der Autofrühling: Sechs Autohäuser zeigen jede Menge attraktive Neu- und Gebrauchtfahrzeuge. Das Traditionshaus Evels und von der Ohe KG aus Lehrte stellt sein Opelsortiment vor. Volkswagen Automobile Region Hannover GmbH, ebenfalls aus Lehrte, zeigt VW-Modelle. Auto-Zierk GmbH & Co. KG (Lehrte) ist mit Boliden von Ford und Suzuki am Start. SternPartner GmbH & Co. KG aus Burgdorf präsentiert Mercedesmodelle. Sellmann GmbH aus Lehrte stellt Fahrzeuge von FIAT und Jeep zur Schau. Der Burgdorfer BMW-Vertragshändler B & K GmbH & Co. KG beteiligt sich mit einer BMW- und Minischau in seinen neuen Räumlichkeiten an der Lise-Meitner-Straße 4 im Gewerbegebiet Nordwest. Die Polizei Burgdorf informiert an ihrem Stand auf der Marktstraße über Unfallflucht und deren Folgen. Dort ebenfalls vertreten sind die Unternehmen Mietwagen 2216 und Bodystreet Burgdorf. Auf alle Fans historischer Fahrzeuge wartet wie in jedem Jahr eine Oldtimer-Schau, die der Oldtimer-Treff des VVV organisiert. Wer sein chromblinkendes Schätzchen, egal welcher Fahrzeuggattung es angehört, ebenfalls der Öffentlichkeit präsentieren möchte, kann sich in der Geschäftsstelle des Verkehrs- und Verschönerungs-Vereins (VVV) unter der Telefonnummer (0 51 36) 18 62 als Teilnehmer an der Oldtimer-Schau anmelden.

Flohmarkt auf der Neuen Torstraße

Nostalgisches und Kurioses, Nützliches und Sehenswertes: Auch Flohmarktgänger kommen wieder auf ihre Kosten. Denn in einen solchen verwandelt sich die Neue Torstraße zwischen der Hannoverschen Neustadt und der Marktstraße am 10. März. Stöbern ist erwünscht – Handeln ebenfalls! Mehrere Imbiss- und Getränkestände sorgen dafür, dass sich jeder stärken kann. Anmeldungen von Hobby-Verkäufern nimmt Ralf Wieners unter der Telefonnummer (0 51 36) 9 72 48 13 und per E-Mail an wieners-burgdorf@arcor.de entgegen.

Kurzweil für die jungen Besucher

Damit die Langeweile keine Chance hat, ist auch für die jüngsten Besucher gesorgt: In der Oberen Marktstraße können sie eine Riesen-Hüpfburg ausprobieren. Kinder können sich zudem mit einem farbenfrohen und leicht abwaschbaren Airbrush-Tattoo verschönern lassen. Und vor der Geschäftsstelle von Marktspiegel und HAZ/NP an der Ecke Marktstraße/Poststraße wartet ein Kinderkarussell auf Mitfahrer.

Am 10. März lohnt sich ein Besuch beim verkaufsoffenen Sonntag mit Autofrühling für die ganze Familie.
Am 10. März lohnt sich ein Besuch beim verkaufsoffenen Sonntag mit Autofrühling für die ganze Familie.

Ausstellung „Burgdorfer Köpfe“

Die KulturWerkStadt (Poststraße 2) ist bei freiem Eintritt durchgängig von 13 bis 18 Uhr geöffnet. Dort zeigen der VVV, der Förderverein Stadtmuseum und die Kultur-WerkStadt die neue Ausstellung „Burgdorfer Köpfe“. Vorgestellt werden zwölf verstorbene Persönlichkeiten, deren langjähriges gesellschaftliches, soziales oder politisches Engagement und Wirken bleibende historische Spuren in der Stadt hinterließ. Vertreten sind u.a. der ehemalige langjährige Stadtdirektor Horst Bindseil, der Fußball-Schiedsrichter Winfried Hanschke, der „Kämpfer gegen das Vergessen“ Rudolf Bembenneck, der Spiegel-Journalist Jürgen Leinemann, der ehemalige Burgdorfer Bürgermeister Alfred Ziemba und der seit seiner Verschleppung durch die Nationalsozialisten verschollene Feuerwehrmann jüdischen Glaubens und Unternehmer Georg Jacobsohn.

Fachhandel präsentiert breit gefächertes Angebot

Beim gemeinsamen Sonntags-Shopping mit der Familie gibt es eine reichhaltige Artikelpalette in den beteiligten Geschäften zu entdecken: aktuelle Frühlingsmode für Damen, Herren und Kinder sowie Sportartikel für die kommende warme Jahreszeit oder Geschenke und Deko-Artikel für draußen und drinnen. Freizeit- und Sportradler finden ein breites Angebot, das von ausgereiften E-Bikes bis zum Rennrad reicht. Zudem gibt es angesagte Brillenkollektionen der führenden Hersteller. Auch für Leseratten und für die Liebhaber ausgesuchter Gaumenfreuden lohnt sich der Besuch der Innenstadt. Uhren, Schmuck und vieles mehr komplettieren das vielfältige und abwechslungsreiche Angebot des Fachhandels.

Beim Flohmarkt in der Burgdorfer Innenstadt können Besucher des verkaufsoffenen Sonntags auf Schnäppchenjagd gehen.
Beim Flohmarkt in der Burgdorfer Innenstadt können Besucher des verkaufsoffenen Sonntags auf Schnäppchenjagd gehen.

Persönlicher Service ist Trumpf Wer zum Einkaufen nach Burgdorf kommt, ist gut beraten. Denn persönlicher Kontakt und Service sind für den Burgdorfer Fachhandel einfach unverzichtbar. Sich in Ruhe umschauen, Waren unter die Lupe nehmen und auf Herz und Nieren prüfen: Das geht nicht im Internet, aber in Burgdorf! Und falls etwas unklar ist oder ganz spezielle Wünsche aufkommen: Das qualifizierte Personal steht jederzeit hilfreich zur Seite. „Ich kauf´ in Burgdorf“ - diese Initiative des Stadtmarketings wird gelebt. So macht der Einkaufsbummel mit der ganzen Familie noch mehr Spaß. Und wer mag, kann auch Freunde, Bekannte und Kollegen treffen und den Nachmittag in einem der zahlreichen Restaurants oder Cafés gemütlich ausklingen lassen.

Dreizehn Sponsoren unterstützen die Veranstaltung

Stadtmarketing-Geschäftsführer Gerhard Bleich betont: „Der Verkaufsoffene Sonntag bietet eine ideale Gelegenheit, mit der Familie durch unsere schöne Innenstadt zu bummeln und gemütlich in den Geschäften zu stöbern. Wir danken allen Partnern – allen voran der Stadt Burgdorf und den örtlichen Zeitungen – für die gute Zusammenarbeit und Unterstützung.“ Insgesamt 13 Sponsoren sorgen für das Gelingen: Hannoversche Volksbank, Stadtsparkasse Burgdorf, Stadtwerke Burgdorf GmbH, Schuhhaus Polch, Stadt Burgdorf, Marktspiegel-Verlag GmbH, HAZ/Neue Presse, NEUE WOCHE, Bekleidungshaus Fehling, Mietwagen 2216, VGH-Vertretung Holger Wesche, CarWash (Lise- Meitner-Straße 10) und Bleich Drucken und Stempeln.

Bequem parken rund um die Innenstadt

Das Veranstaltungsgebiet in der Burgdorfer City (Marktstraße, Spittaplatz, Poststraße, Neue Torstraße, Schmiedestraße) bleibt am 10. März bis 20 Uhr für den Verkehr gesperrt, auch Busse werden umgeleitet. Trotzdem lohnt sich die Anfahrt für Besucher aus anderen Städten. Denn auf dem Schützenplatz, auf dem Pferdemarkt, im Parkhaus am Bahnhof, unter und auf der Hochbrücke, am Rathaus II, auf der oberen Hannoverschen Neustadt und auf der Bergstraße gibt es ganz nahe an der Burgdorfer Flaniermeile zahlreiche Parkplätze.

1
/
5
Datenschutz