Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover

Home Sonderthemen Hannover Region Nord Filiale der Fleischerei Zimmermann feiert Geburtstag
Anzeige
09:13 07.03.2019
Die Mitarbeiterinnen freuen sich über das 20-jährige Bestehen der Zimmermann-Filiale an der Marktstraße: Heike Kuthleick (von links), Stefanie Kakuschke, Filialleiterin Anke Klostermann, Lena Klein und Bianca Sander.

Die Fleischerei Zimmermann ist am Sonntag wieder mit mehreren Sonderaktionen dabei. Von 13 bis 18 Uhr bieten die Mitarbeiter in der Filiale an der Marktstraße 17 Menüs wie Rinderrouladen mit Beilagen und weitere Fleischgerichte an. Für alle, die sich lieber draußen im Vorbeigehen stärken wollen, baut Zimmermann wieder einen Würstchenstand direkt vor dem Geschäft auf. Aber auch der Einkauf von Fleisch- und Wurstwaren für zu Hause lohnt sich am Verkaufsoffenen Sonntag ganz besonders. Denn die Fleischerei bietet unterschiedliche Aktionspakete wie beispielsweise fünf Dosen Wurst oder drei Pakete Grillwürstchen zu Sonderpreisen an.

Die Zimmermann-Filiale an der Marktstraße feiert dieses Jahr ihr 20-jähriges Bestehen. An den Unternehmensgrundsätzen hat sich in dieser Zeit wenig geändert. „Unser Schwerpunkt liegt nach wie vor auf selbst hergestellter Wurst und frischen Fleischprodukten“, betont Katharina Zimmermann. Das Fleisch stamme von Landwirten aus der Region Hannover und dem Landkreis Celle. Zusätzlich bietet Zimmermann auch Salate und Feinkostwaren an. Außerdem wird die Burgdorfer Filiale mit Mittagsgerichten beliefert, die in der zentralen Küche des Familienbetriebs in Celle gekocht werden. Auch einen Partyservice bietet Zimmermann an und seit kurzem sind außerdem Fertiggerichte in Weckgläsern im Angebot.


Bei Zimmermann an der Marktstraße erhält Filialleiterin Anke Klostermann Unterstützung von sieben Mitarbeitern. Aufgrund der großen Nachfrage in Burgdorf hat Zimmermann vor einigen Jahren zusätzlich eine Filiale am Ostlandring eröffnet. Der Familienbetrieb verfügt außerdem noch über sieben weitere Filialen im Landkreis Celle.


Tanja Perlebach (links) und Nicole Helfers freuen sich schon auf die Ranzen- und Rucksackaktionstage. Foto: Franka Haak
Tanja Perlebach (links) und Nicole Helfers freuen sich schon auf die Ranzen- und Rucksackaktionstage. Foto: Franka Haak

Pünktlich zum Verkaufsoffenen Sonntag lädt das Fachgeschäft Schüler, Marktstraße 28, zu den Ranzen- und Rucksacktagen ein. Vom 8. bis 10. März erwartet die Kunden eine beeindruckende Auswahl aktueller Ranzen von Step by Step, Scout, Ergobag und Schneiders.

Auf ausgewählte Modelle gewährt das Fachgeschäft in diesem Zeitraum einen Rabatt von bis zu 50 Prozent. Außerdem erhalten Kinder im Aktionszeitraum bei jedem Ranzenkauf eine prallgefüllte Überraschungstüte. Auch für die weiterführenden Klassen und älteren Schüler hat Schüler viele Rucksackvarianten von Satch, Coocazoo, For You, Deuter und Walker im Programm. Das kompetente Fachpersonal berät die Schüler und Eltern hinsichtlich Passform und Funktionalität und gibt viele individuelle Tipps zur Wahl eines geeigneten und körpergerechten Modells.

Über das Ranzen- und Rucksackangebot hinaus können Eltern ihre Schulkinder bei Schüler mit dem kompletten Schulbedarf aller namhaften Hersteller ausstatten. Die Mitarbeiter nehmen auch gern die Schulmateriallisten und die Schulbuchbestellungen für das kommende Schuljahr entgegen.

Und auch abseits von Schul- und Bürobedarf hat das Fachgeschäft Schüler einiges zu bieten. So sind beispielsweise auch Handtaschen, Koffersets und Shopper im Programm. Das Handtaschen-Angebot umfasst viele Neuheiten aus den Frühjahrkollektionen der Trendmarken Gabor, Tom Tailor, Løkke, NoiNoi, Lilió, Witzgall, Bernardo Bossi und Louiz&Lou in allen Farben und Formen der Saison, für jede Gelegenheit und Vorliebe. In der Reisegepäckabteilung gibt es eine große Auswahl an Koffern von Hardware und Travelite sowie die neuesten Shoppermodelle der Firma Andersen.


Augenoptikermeisterin Silke Virkus begrüßt den Frühling mit einer Metallbrille aus der Montblanc-Kollektion. Foto: Siegfried Hoffmann
Augenoptikermeisterin Silke Virkus begrüßt den Frühling mit einer Metallbrille aus der Montblanc-Kollektion. Foto: Siegfried Hoffmann

Hallo Frau Virkus, der Frühling mach Lust auf Neues. Wie sehen denn die Trends bei Brillen aus?

Ganz klar, Metall ist zurück! Ob Sie die Lifestyle-Magazine aufschlagen oder sich moderne, prominente Talkshow-Gäste ansehen, überall tragen die Menschen Metallfassungen mit grafischen Formen, meist clean in Gold, Silber oder Schwarz. Egal, ob rund, oval oder hexagonal – jede Interpretation vertritt einen eigenen Style und setzt ein klares Fashion-Statement.

Und was tragen Sie heute?

Meine fantastische Metallbrille ist aus der Montblanc-Kollektion. Wir führen Sonnen- und Korrektionsbrillen, die stolz den Namen Montblanc tragen und wie alle Produkte des Hauses die hohen Ansprüche an Material, Stil und Verarbeitung widerspiegeln.

Haben Sie einen Tipp, wie uns Brillenträgerinnen das Kramen in der Handtasche erspart bleibt, weil wir entweder die helle oder unsere Sonnenbrille tragen, und die andere im Etui in den Tiefen der Tasche verborgen ist?

Natürlich, genau hierfür gibt es ein großartiges, schickes Accessoire, das ANY DI SunCover. Wir haben eine große Auswahl dieser hochwertigen, weichen Etuis vorrätig. Gleichzeitig schützt das softe Innenfutter aus Mikrofaser die Brillengläser und befreit sie von Staub.

Und mit dem Hanger befestige ich mein SunCover außen an meiner Handtasche?

Genau. Zum einen brauchen schöne Pieces Bewunderer, und zum anderen haben wir unsere Wechselbrillen so immer griffbereit. Die SunCover werden mittels Hanger außen am Gürtel oder an jeder Tasche befestigt.

Es gibt also viel Neues bei Virkus Optik zu entdecken.

Auf jeden Fall. Mein Team und ich freuen uns darauf, am Verkaufsoffenen Sonntag mit den neuen Sonnenbrillen von Ray Ban, Prada, Montblanc, Saint Laurent und Stella McCartney sowie den tollen ANY DI SunCovern unsere Gäste zu begeistern.


Bei Dal Cin am Burgdorf Carré reicht Mitarbeiter Dante Allievi angesichts der frühlingshaften Temperaturen auch schon die ein oder andere Kugel Eis über den Tresen.
Bei Dal Cin am Burgdorf Carré reicht Mitarbeiter Dante Allievi angesichts der frühlingshaften Temperaturen auch schon die ein oder andere Kugel Eis über den Tresen.

Dal Cin am Burgdorf Carré ist längst mehr als eine Eisdiele. Vom Frühstück über einen Mittagstisch mit Pizza und Pasta bis hin zu Kaffee und Kuchen oder kleinen Snacks bietet Inhaber Oscar Ortega seinen Gästen alles, was das Herz begehrt. Auch am Verkaufsoffenen Sonntag, 10. März, beteiligt er sich und läutet damit gleichzeitig die Frühlings- und Sommersaison ein. Von da an ist Dal Cin montags bis samstags wieder eine Stunde länger geöffnet, nämlich von 9.30 bis 20 Uhr und zusätzlich auch sonntags von 12 bis 18 Uhr.

Das Eis bezieht Ortega von Dal Cin, einer regionalen Franchise- Kette mit Sitz in Mellendorf. „Milch, Joghurt und Sahne stammen vom Hof Hemme aus der Wedemark und die Fruchtsorten sind zu 100 Prozent vegan“, wirbt er. Die Bistro-Gerichte bereiten die Mitarbeiter in Burgdorf frisch vor Ort zu: Der Pizza-Teig sei ebenso selbst gemacht wie Crêpes und Kuchen. „Genauso sehr wie die Qualität der Speisen liegt uns auch der Service am Herzen. Es ist uns wichtig, immer freundlich und aufmerksam zu sein“, betont Ortega.

Er stammt aus Argentinien, lebt aber seit vielen Jahren in Deutschland. 2002 hatte er als Mitarbeiter bei Dal Cin in Schwarmstedt angefangen und dann in mehreren Filialen der Kette gearbeitet. „Als dann das Burgdorf Carré entstand, hat mein Chef mir vorgeschlagen, dort eine Eisdiele zu eröffnen“, erinnert er sich. Diesen Schritt hat Ortega bis heute nicht bereut. „Es ist ein Glücksfall, dass ich nach Burgdorf gekommen bin. Ich liebe diese Stadt“, sagt er.

4
/
5
Datenschutz