Menü
Anmelden
Wetter Regenschauer
21°/15°Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover

Themenwelten
10:52 28.06.2021
Endlich wieder mit Kind und Kegel zum Bummelsonntag nach Burgdorf. Rund 50 Geschäfte, Restaurants und Lokale öffnen für die Besucher ­am 27. Juni ihre Türen. Fotos: Joachim Lührs (2), Archiv

Endlich wieder mit Kind und Kegel durch Burgdorfs Innenstadt lustwandeln: Unter dem Motto „Automeile und Sommermarkt“ präsentiert das Stadtmarketing Burgdorf (SMB) am kommenden Sonntag, 27. Juni, mit coronabedingter Verspätung den ersten Verkaufsoffenen Sonntag dieses Jahres. Von 13 bis 18 Uhr öffnen sage und schreibe rund 50 Geschäfte, Lokale, Cafés und Restaurants und laden in der Innenstadt sowie in der Uetzer Straße und Vor dem Celler Tor zu einer entspannten und gleichzeitig erlebnisreichen Einkaufstour mit kulinarischem Zwischenstopp ein.

Noch dazu findet auf der unteren Marktstraße die beinahe schon traditionelle Automeile statt. Hier präsentieren mehrere Autohäuser attraktive Neu- und Gebrauchtwagen. Für die Liebhaber historischer Fahrzeuge organisiert der Oldtimer-Treff des VVV an der Marktstraße eine Oldtimer-Schau. Hier können reichlich Pferdestärken, Chrom und altes Leder bestaunt werden.

Fehling-Modehaus

In den Burgdorfer Geschäften gibt es viel zu entdecken

Darauf haben wir lange gewartet: Mit der ganzen Familie zum Sonntags-Shopping in die Burgdorfer Innenstadt. Die Kaufleute haben ihren Schaufenstern frischen Glanz verpasst, in den Geschäften die aktuelle Sommermode für Damen, Herren und Kinder, Deko für drinnen und draußen sowie Bücher, Brillen, Uhren, Schmuck, Equipment für Sportler und für den Freizeitspaß zurecht gerückt und freuen sich auf den kommenden Sonntag, wenn von 13 bis 18 Uhr alle beteiligten Läden ihre Türen öffnen.

Getreu dem Motto „Ich kauf’ in Burgdorf!“ wissen die Kunden einen Vorteil besonders zu schätzen: Anders als im Internet kann beim Händler vor Ort alles anprobiert, angefasst und ausprobiert werden. Die persönliche und kompetente Beratung von Mensch zu Mensch ist in Burgdorfs Innenstadt selbstverständlich, schließlich sind hier die meisten Geschäfte noch inhabergeführt. Dass der umfassende Service im Burgdorfer Fachhandel einen besonderen Stellenwert genießt, hat sich in Corona-Zeiten einmal mehr erwiesen. Die Kunden sind der Burgdorfer Geschäftswelt treu geblieben.

Die typisch Burgdorfer Farben weisen den Besuchern am Verkaufsoffenen Sonntag übrigens den Weg durch die Stadt, denn alle beteiligten Geschäfte und Restaurants, Cafés und Lokale machen mit grün-gelben Luftballons und Aufklebern auf sich aufmerksam.

Sommermarkt auf dem Spittaplatz

Die Burgdorfer feiern eine Premiere: Anlässlich des Verkaufsoffenen Sonntags lädt der VVV auf dem Spittaplatz rund um die St. Pankratius-Kirche von 11 bis 18 Uhr zum 1. Burgdorfer Sommermarkt ein. Kunsthandwerker präsentieren an zahlreichen Ständen ihre Werke, darunter Drechselarbeiten, Holzunikate, allerlei Nützliches wie Taschen, Kissen, Floristik und Dekoartikel. Hinzu kommen regionale Köstlichkeiten. Der NABU Burgdorf, Lehrte und Uetze ist auch mit dabei und informiert über seine Aktivitäten in der Natur.

Damit es für den Nachwuchs nicht langweilig wird, lädt das Team von Johnny B. zu Kinderspielespaß ein, außerdem steht an der Ecke Marktstraße/Poststraße ein Kinderkarussell, ein Stück weiter ein Bungee-Trampolin.
   

1
/
11