Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover

Home Sonderthemen Hannover Region Ost Feiern, shoppen und swingen
Anzeige
15:10 05.09.2019
Musik liegt in der Luft: Auf der Kurze-Kamp-Straße und im Einkaufspark Klein-Buchholz stehen am 21. und 22. September ein Dutzend Bands auf der Bühne.

Am Samstag, 21. September, und Sonntag, 22. September, dürfte wohl halb Bothfeld auf den Beinen sein. In der Kurze-Kamp-Straße wird gleich zwei Tage lang gefeiert.


Schuhgeschäft von Frajer

Los geht’s mit dem 24. Bothfelder Herbstmarkt, dann folgt das Jazz-Festival. Und weil der Einkaufspark Klein-Buchholz zum Sonntagsbummel einlädt, baut die Gemeinschaft Bothfelder Kaufleute (GBK) dort am Sonntag auch gleich noch eine Bühne auf und startet das 1. Wein-Festival. „Wir erwarten am Herbstmarkt-Wochenende einige zehntausend Besucher, die sich im Stadtteil tummeln werden“, sagen die Organisatoren Hans-Jürgen Wittkopf von der Gemeinschaft der Bothfelder Kaufleute (GBK) und Jens-Michael Emmelmann als Eigentümer des Einkaufsparks Klein-Buchholz.

Jazz und Kunst im Einkaufspark Klein-Buchholz

Den Charme des Einkaufsparks Klein-Buchholz machen der ausgeklügelte Branchenmix und der Gemeinschaftssinn der Geschäftsleute des Quartiers zwischen Adolf-Emmelmann-Straße und Sutelstraße aus. Fast alle der rund 30 Läden haben sich für die Sonntagsbummler zwischen 13 und 18 Uhr wieder tüchtig ins Zeug gelegt, bieten am kommenden Wochenende spannende Aktionen, Gewinnspiele und satte Rabatte an.


Am Wochenende ist in Bothfeld eine Menge los: Zum Bothfelder Herbstmarkt werden einige Zehntausend Besucher erwartet.
Am Wochenende ist in Bothfeld eine Menge los: Zum Bothfelder Herbstmarkt werden einige Zehntausend Besucher erwartet.

Hannovers größtes - außerhalb der Innenstadt gelegene - Einkaufszentrum hat schließlich einiges zu bieten: Mit dem 3500 Quadratmeter großen Edeka – Center, dem DEPOT für Wohnaccessoires, einem Modezentrum und vielen inhabergeführten Geschäften für Feinkost, Bücher, Blumen, Taschen, Schmuck oder Parfum finden die Kunden auf dem Areal eigentlich alle Dinge, die der Mensch zum täglichen Leben braucht. Am kommenden verkaufsoffenen Sonntag können die Besucher nicht nur einen ersten Blick auf das werfen, was der Herbst modisch zu bieten hat. Die Gastronomen und Feinkostgeschäfte zeigen auch, wie köstlich die Herbstküche sein kann. Wer es sich in den eigenen vier Wänden jetzt richtig gemütlich machen möchte, findet passende Wohnaccessoires und bunte Schönheiten für die Vase oder herbstlich bepflanzte Blumenkübel für Balkon und Terrasse. Außerdem werden auch im Einkaufspark rund 20 Kunsthandwerker ihre „Zelte aufschlagen“, dort ihre Arbeiten präsentieren, sich bei ihrem Tun über die Schulter schauen lassen und den verkaufsoffenen Sonntag auf diese Weise bereichern. Die künstlerischen Angebote könnten vielfältiger kaum sein, denn die Hobbykünstler stellen Schönes aus Holz, Naturschmuck, selbstgekochte Marmeladen und gute Öle oder Insektenhotels aus. Aber auch Imker werden mit dabei sein und zeigen, wie Honig entsteht. „Vielleicht entdeckt der ein oder andere hier sogar schon erste Weihnachtsgeschenke“, sagt Hans-Jürgen Wittkopf, Vorsitzender der GBK. Für die hungrigen Mäuler gibt es Crepes und Waffeln, Deftiges vom Grill und die Gastronomen vor Ort tischen Köstlichkeiten aus der Herbstküche auf.


Auf Bothfelds 1. Weinfestival haben Weinliebhaber zudem die Gelegenheit, edle Tropfen zu probieren und die ein oder andere Flasche für den Weinkeller zu kaufen.

Das Parken in der Tiefgarage im Einkaufspark ist kostenlos. Außerdem bietet sich der Park + Ride-Platz an der Carl-Loges-Straße zum Abstellen des Autos an. Von dort aus fährt die Stadtbahn Linie 9 in Richtung City zum Einkaufspark Klein-Buchholz.


Mit dem großen Festumzug startet der Stadtteil in ein turbulentes Wochenende. Fotos (3): Stephan Kellner
Mit dem großen Festumzug startet der Stadtteil in ein turbulentes Wochenende. Fotos (3): Stephan Kellner

Musik liegt in der Luft

Um die gute Stimmung vom Jazzfestival in der Kurze-Kamp-Straße in Bothfelds neue Mitte zu holen, wird im Einkaufspark eine große Musikbühne aufgebaut – und die Gemeinschaft Bothfelder Kaufleute entsendet Jazzcombos, die die Menschen an der Sutelstraße zum Mitwippen anstiften sollen. Die Band Cumulus hat hier mit Latin, Jazz und Blues ihren großen Auftritt und wird sich auf der Bühne mit dem Hannoverschen Karnevals Club und der La Danza Tanzschule abwechseln.


Für das Jazzfestival in der Kurze-Kamp-Straße haben sich ein gutes Dutzend Jazzmusiker angesagt und bringen die Festmeile zu swingen, während rund um die Bühnen zahlreiche Kunsthandwerker ihre Unikate in Form von Schmuck, Bildern, Accessoires oder Kleidung präsentieren.

Datenschutz