Menü
Anmelden
Wetter Regenschauer
13°/7°Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover

Themenwelten
Anzeige
22:17 04.10.2021
In der Gemeinschaft behütet und gleichzeitig selbstbestimmt leben – diesen Komfort genießen die Bewohner im Birkenhof Wohnstift Kirchrode.

Im Alter selbstbestimmt, aber in Sicherheit leben, in einem harmonischen Umfeld und in anregender Gesellschaft – das wünscht sich wohl jeder Mensch. Im Birkenhof Wohnstift Kirchrode trägt Stiftsleiter Christian Pinkert Sorge dafür, dass die Bewohner ihre Eigenständigkeit erhalten, aber auf ebenso viel Unterstützung wie nötig zählen können.

Das Wohnstift liegt eingebettet in idyllisches Grün

Das Haus selbst liegt eingebettet in idyllisches Grün nah am Lönspark und dennoch nah am Stadtzentrum. Direkt vor der Wohnungstür können die Bewohner das Schwimmbad, die Ergotherapie und das Arztzimmer, eine Bankfiliale, den Friseur, einen gut bestückten „Hofladen“, das täglich geöffnete Restaurant, ein Café und zahlreiche sportliche sowie kulturelle Angebote nutzen.

Mit mehr als 30 Jahren Erfahrung gestaltet das Mitarbeiterteam altersgerechtes Wohnen so, dass Wünsche und Ziele erreichbar bleiben. „Frei sein in Geborgenheit – so lässt sich das Leben im Birkenhof Wohnstift Kirchrode wohl am besten beschreiben“, sagt Christian Pinkert. Dazu trägt auch die Wertschätzung von allen Seiten bei. Sie trägt alle, die in der Einrichtung beschäftigt sind.

Jeder Mensch altert anders. Der eine versorgt sich noch rundum selbst, ein anderer benötigt dabei Unterstützung. Im Birkenhof Wohnstift Kirchrode steht den Bewohnern der hauseigene Pflegedienst zur Seite und bietet im Apartment Hilfe und Betreuung. „Teil unseres Konzepts ist, dass die Bewohner auch bei eintretender Pflegebedürftigkeit in ihren vertrauten vier Wänden bleiben können“, betont der Stiftsleiter.

Der Pflegedienst richtet sich mit voller Überzeugung nach den Wünschen und Bedürfnissen jedes Einzelnen und arbeitet dafür Hand in Hand mit allen Abteilungen im Haus.

Diakonin Inga Teuber hört zu und steht bei

Ein offenes Ohr und ein weites Herz für alle Menschen, ganz gleich, welcher Weltanschauung, sind Inga Teubers wichtigstes Handwerkzeug. Die neue Diakonin und Heilpädagogin im Birkenhof Wohnstift Kirchrode sieht ihre Aufgabe darin, den alten Menschen beizustehen und hört gern zu, wenn diese eine persönliche Lebensbilanz ziehen. Sie hält in der hauseigenen Emmauskapelle Gottesdienste ab und ist glücklich darüber, wie vielfältig die Bewohnerschaft das geistliche Leben mitgestaltet und so das achtsame Miteinander stärkt.

Interessierte können neben einem unverbindlichen Beratungsgespräch auch Probewohnen in einem Gästeapartment oder eine Verhinderungspflege vereinbaren.

Birkenhof Wohnstift Kirchrode
Kühnstraße 4, 30559 Hannover
Telefon (05 11) 5 24 00
www.birkenhof-wohnstift-kirchrode.de.

1
/
3