Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover

Home Sonderthemen Hannover Stadt Ost bettenhaus welge stellt das Komfortbett von Kirchner vor
Anzeige
09:57 16.03.2020
Mit einem per Motor verstellbaren Rahmen wird der Aufenthalt im Bett noch bequemer.

Das Bett ist ein Ort der Erholung und der bequemen Entspannung. Dabei kann das Bett selbst sogar helfen. Wer sich im bettenhaus welge im Neuen Zentrum das Komfortbett der Firma Kirchner anschaut, bekommt eine Vorstellung davon. Die rheinhessische Firma hat Betten entwickelt, bei denen Komfort, Funktionalität und schönes Design kein Widerspruch darstellen muss.

Eine motorisierte Rahmenverstellung und ein integrierbares Liftsystem sorgen dafür, dass man nicht nur bequem und in einer gesunden Position liegt, sondern auch dass man ohne Probleme aus dem Bett aus- und in das Bett einsteigen kann. So ist der Motorrahmen an verschiedenen Stellen verstellbar und so ideal für diejenigen Menschen, die abends im Bett gern lesen, fernsehen oder die Füße zur Venenentlastung hochlegen möchten. Dazu kommt das Design, dass es wahlweise in Holz- oder Polsteroptik gibt.

Das Komfortbett kann man mit Fug und Recht auch als Zukunftsbett bezeichnen, denn für ältere oder funktionseingeschränkte Menschen ist das Komfortbett ideal, um bei der jeweiligen Situation als Hilfe zu dienen. Das gilt sogar bis hin zu Pflegesituationen in der Familie. Das Liftsystem ist nicht nur dazu da, die ergonomisch beste Höhe für das Aufstehen herzustellen. Bei häuslicher Pflege ist es auch möglich, die Liegeebene mit dem Patienten auf ein höheres Niveau zu fahren und dadurch die pflegende Person zu entlasten. Ein Patientenaufrichter und ein Seitenrausfallschutz sind nachrüstbar.

Man muss das Bett allerdings nicht im Ganzen kaufen, denn einzelne Komponenten wie der motorisierte Rahmen oder das Liftsystem sind auch einzeln in bestehende Bettsysteme integrierbar. Regina Rosenbaum vom bettenhaus welge weist darauf hin, dass es in diesem Fall auch wichtig ist, eine gute Matratze zu haben.

Das Komfortbett von Kirchner ist in seiner Gesamtkonzeption ein Bett, das Schläfer mit Herz-Kreislaufproblemen, Atembeschwerden und ähnlichen Leiden entlastet. Und es sieht dabei sogar noch richtig gut aus.


Modefrühling bei best labels!

Kollektionen strahlen um die Wette – In der Männermode ist Farbe angesagt

Bei den Kleidern und Blusen von Smith & Soul spielen Signalfarben eine große Rolle.
Bei den Kleidern und Blusen von Smith & Soul spielen Signalfarben eine große Rolle.

Während wir alle sehnlichst auf mehr Sonne warten, strahlen bei best labels die neuen Kollektionen zum Start in die neue Frühjahrssaison 2020 um die Wette. In der Damenmode spielen Signalfarben wie Lime, Orange, Gelbtöne und Pink eine große Rolle und machen Lust auf den Frühling.

„Besonders begeistert sind wir von den schönen Kleidern und Blusen von Smith & Soul“, berichtet Inhaberin Pia Wäsch. Dabei kommen aber auch die Liebhaberinnen von Neutralstimmungen in den Farben Sand, Camel oder Caramel (zu finden bei More & More) in diesem Frühjahr auf ihre Kosten. Die sehr informierte Kundin trägt die neutralen Töne gerne monochrom, während sie kombiniert mit kräftigen Farben wie Candytönen oder intensiven Neons für mehr Frische sorgen.

Auch in der Männermode ist wieder Farbe angesagt. Hier sorgen ebenso Lime- und Gelbtöne für den Farbkick, zum Beispiel bei Lerros; oder Blaunuancen werden mit Coralle kombiniert, zu sehen bei camel active oder PME Legend. „Selbst der Outdoorbereich zeigt mehr Farbe“, berichtet Pia Wäsch, „zum Beispiel die neuen federleichten, wasserabweisende Steppjacken von Casa Moda mit modernem Farbverlauf“.

„Wir würden gern öffnen“

Aber wie sieht es nun mit dem geplanten verkaufsoffenen Sonntag am 15.März aus?

„Wir würden gerne am Sonntag wie geplant öffnen, damit unsere Kunden und Besucher in Ruhe und Muße durch Lehrte und die Geschäfte bummeln können“, antwortet Pia Wäsch.

„Denn gerade an den verkaufsoffenen Sonntagen stelle ich immer wieder fest, dass man sich gerne in der Stadt trifft, um persönlich miteinander zu sprechen, wofür im Alltag oft die Zeit fehlt – für mich ein Stück Lebensqualität, wofür ich mich auch weiterhin engagieren werde“. Um zu erfahren, ob best labels am kommenden Sonntag seine Türen von 13 bis 18 Uhr öffnen wird, verweist sie auf ihre Website www.best-labels.de, die am Sonnabendnochmals aktualisiert werden wird.

Der Moskauer Männerchor zum Heiligen Wladimir bei einem früheren Konzert im Rosemarie-Nieschlag-Haus.
Der Moskauer Männerchor zum Heiligen Wladimir bei einem früheren Konzert im Rosemarie-Nieschlag-Haus.

Moskauer Männerchor gibt Konzert für guten Zweck

In die Tiefen der russischen Seele kann man am Dienstag, 7. April, im Rosemarie-Nieschlag-Haus eintauchen. Dort gibt der Moskauer Männerchor des Heiligen Wladimir ein Konzert. Es ist nicht das erste Mal, dass der Chor hierzulande seine Visitenkarte abgibt. Seit 1993 besteht das Ensemble und war in der Zeit seither schon mehrere Male in Lehrte zu Gast.

Regelmäßig finden sich die acht Sänger für das Projekt des Moskauer Männerchores und dessen Auslandstourneen zusammen. Der Grund für diese Reisen lässt sich schon aus dem Namen herleiten. Der Heilige Wladimir ist der Patron des zu seiner Gründung 1875 modernsten Kinderkrankenhauses in Moskau mit der angeschlossenen Dreifaltigkeitskirche. Das 900-Betten-Haus ist heute aber finanziell und technisch nicht auf Rosen gebettet. Deswegen spenden die Musiker die Gagen der Konzertreisen, nach Abzug der Kosten, dem Krankenhaus.

Geradezu beeindruckend ist jedes Mal der geistliche Teil des Konzerts. Die russisch-orthodoxe Liturgie kennt keine instrumentale Begleitung der Gesänge.

■ Der Moskauer Männerchor zum Heiligen Wladimir tritt am Dienstag, 7. April, ab 18.30 Uhr im Rosemarie-Nieschlag-Haus, Iltener Straße 21, auf. Karten zum Preis von 9 Euro gibt es im Vorverkauf im Rosemarie-Nieschlag-Haus oder in der Bücherstube Veenhuis, Iltener Straße 28. Karten können auch telefonisch unter (0 51 32) 83 22 30 oder per E-Mail unter sabine.licht@ darh.de bestellt werden.

1
/
3
Datenschutz