Menü
Anmelden
Wetter Schneefall
5°/1°Schneefall
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover

Themenwelten
Anzeige
10:48 16.11.2021
Die Digitalisierung schafft neue Jobs und Arbeitsformen – zum Beispiel die Tätigkeit im Homeoffice. Foto: DAK Pressefoto/iStock

Auch in Zukunft geht uns die Arbeit nicht aus – und um den Lebensunterhalt konstant bestreiten zu können, ist ein regelmäßiges Einkommen nötig. Gut, wer in diesem Fall nicht nur einen passenden, sondern auch einen zukunftssicheren Job hat. Natürlich denken viele diesbezüglich zuerst an die Berufe in den öffentlich-rechtlichen Einrichtungen, in den Gemeinden, Kommunen und Stadtverwaltungen. Sie sind alle sehr zukunftssicher, da der Staat besonders großen Wert auf soziale Belange legt und es viel seltener zu Entlasungen kommt.

Wer Wert auf eine sichere berufliche Zukunft legt, der sollte deshalb eine Ausbildung im öffentlichen-Dienst anstreben. Außerdem findet man in diesem Sektor viele Trendberufe. Aber auch wer nicht in ein öffentlichrechtliches Unternehmen gehen möchte, hat genug Chancen auf einen krisenfesten Job. Man muss nur wissen, welche Berufe und Branchen eine Perspektive bieten.

Alles ist in Bewegung – alte Jobs verschwinden, und dafür erscheinen neue auf dem Arbeitsmarkt. Die Digitalisierung schreitet immer weiter voran. Viele fragen sich deshalb, welche Jobs zukunftssicher sind.

Eine Prognose ist nie ganz verlässlich, aber es gibt einige Branchen, die sich mit hoher Wahrscheinlichkeit optimal entwickeln werden.

IT-Branche boomt

In der IT-Branche steigt die Nachfrage nach Fachkräften ständig. Wer sich für einen Job in diesem Bereich entscheidet oder ein entsprechendes Studium ergreifen will, trifft eine gute Wahl. Gesucht werden zum Beispiel Kryptologen. Diese Spezialisten verschlüsseln Informationen im Netz und tragen so zur Sicherheit von Unternehmen und Kunden bei. IT-Security-Analysten und Penetration-Tester überprüfen im Auftrag von Kunden Netzwerke auf Sicherheitslücken und bieten in der Regel auch gleich Lösungen für die Sicherheitsprobleme an. Diese Jobs werden immer wichtiger, da die Cyberkriminalität stetig steigt.

Kein Unternehmen kann heute auf die eigene Darstellung im Internet, den Online-Verkauf und die Informationen der Kunden verzichten. Reichweite im Internet ist zu einem entscheidenden Faktor für den Erfolg geworden. Bei den Suchmaschinen auf den vorderen Plätzen zu rangieren ist deshalb immens wichtig. So werden viel mehr Menschen und potenzielle Kunden erreicht. Man versucht auch hier, die Nase vorn zu haben. Dieser Milliardenmarkt wächst stetig. Also werden SEO- und E-Commerce-Spezialisten gesucht. Vor allem Virtual Reality ist ein Bereich, der eine immer stärkere Bedeutung gewinnt. Ob Health Care, Reisen, Edutainment oder der Game-Sektor – hier werden Informatiker als Software-Entwickler für die Umsetzung gesucht.

Handwerk bietet viel

Doch nicht nur die IT-Branche ist zukunftsträchtig. Auch das solide Handwerk bietet beste Voraussetzungen für eine sichere berufliche Zukunft. Auszubildende im Handwerk sind sehr gefragt. Für sie bieten sich zahlreiche Weiter- und Fortbildungsmöglichkeiten.

Auch die kaufmännischen Berufe haben Zukunft. Sie bieten lukrative Karrierechancen – Kaufmänner und Kauffrauen werden ständig gebraucht. Durch die Digitalisierung sind auch in diesem Bereich Ausbildungsberufe entstanden. So zum Beispiel der Kaufmann im E-Commerce und der Informatikkaufmann. Bisher durften Online- und Versandhändler nicht ausbilden, weil sie keine eigenen Ladengeschäfte mit einer Beratungssituation haben.

Doch die Zeiten haben sich geändert. Kunden kann man auch online beraten – und das ist heute üblich. Mit dem neuen Kaufmann im E-Commerce gibt es nun einen wichtigen neuen Ausbildungsberuf. Der Aufbau ähnelt dem anderer kaufmännischer Tätigkeiten. Der neue Berufszweig ist stark analytisch geprägt und setzt auf die Vermarktung und den Vertrieb auf Basis der rechtlichen Bestimmungen im Onlinehandel.

Im Zuge der Neuordnung der IT-Berufe wird der Informatikkaufmann vom sogenannten Kaufmann für Digitalisierungsmanagement ersetzt. Informatikkaufleute überprüfen und optimieren den Einsatz von IT-Systemen in einem Unternehmen.

Weiterführende Links

www.ausbildung.de Berufe mit Zukunft: Zukunftssichere Ausbildungsberufe 2022

www.digitale-talente.com Berufe mit Zukunft

www.freenet.de Die 10 aussichtsreichsten Berufe für das kommende Jahrzehnt

www.karrierebibel.de Die Jobs sind bald richtig gefragt

www.reif-magazin.de 10 zukunftssichere Jobs

www.jobs-beim-staat.de Karriere öffentlicher Dienst

www.hannover.de Jobs und Ausbildung bei der Region Hannover

1
/
2