Menü
Anmelden
Wetter wolkig
9°/4°wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover

Home Sonderthemen Hannover Region Ost Beliebte Treppenarten – Wendeltreppe und Co.
Anzeige
19:00 31.07.2020
Auch bei wenig Platz muss man auf eine zweite Etage nicht verzichten.

Es gibt eine Vielzahl von Treppenmodellen, die sich in ihrer Funktion und ihrem Stil voneinander unterscheiden. Ob Wangen-, Wendel- oder Kragarmtreppen – für jeden individuellen Geschmack lässt sich das passende Treppenmodell finden.

Wendeltreppen zeichnen sich durch ihre gebogene und runde Stufenführung aus, mit der sie sich spiralförmig um eine Säule oder Achse winden. Wangentreppen zählen zu den am häufigsten verwendeten Treppenarten. Charakteristisch sind die beidseitig verlaufenden Wangen der Treppe. Wangentreppen bestehen häufig aus Massivholz und Stahl, wobei sich heutzutage die Kombination von mehreren Materialien bewährt hat.

K+K Bautenschutz

Die Wendeltreppe: Ein Klassiker

Die Wendeltreppe gilt ebenfalls als ein Klassiker unter den Treppenmodellen und ist daher besonders beliebt. Sie sind bei kleinen und engen Raumverhältnissen geeignet, da lediglich eine kleine Lauffläche erforderlich ist. Ein weiterer Vorteil ist die elegante und zeitlose Optik dieser Treppenart. Bei Kragarmtreppen steht der Aspekt der Funktionalität im Vordergrund, da sie ausschließlich aus einzelnen Trittstufen bestehen. Häufig sind diese aus Glas oder Holz und einseitig an einer Wandseite befestigt.

Kragarmtreppen bieten viele Möglichkeiten

Somit bieten sie zudem neue architektonische Möglichkeiten.. Kragarmtreppen sind für Kleinkinder und Haustiere, wie beispielsweise Hunde und Katzen eher ungeeignet, da die Lücken zwischen den Stufen das Verletzungsrisiko erhöhen. Aufgrund der minimalistischen Optik wirkt dieses Treppenmodell modern und puristisch, weshalb es besonders in Neubauten zur Geltung kommt. lps/Jm

Wohltuende Kühle an heißen Sommertagen

Die Welt der Ventilatoren und mobilen sowie fest installierten Klimaanlage

Die kühle Luft sorgt für Erholung und macht den Kopf wieder frei.
Die kühle Luft sorgt für Erholung und macht den Kopf wieder frei.

Sobald die Sommerhitze Einzug in Heim und Arbeitsplatz hält, denken die Menschen über die Installation einer Klimaanlage nach. Ist das Budget kleiner, wird gerne in Ventilatoren investiert.

Der klassische Ventilator besticht durch die sich bewegenden Rotorblätter. Der kühle Luftstrom schafft Abhilfe gegen die empfundene Hitze. Stellt man den quirligen Helfer ans Fenster, kann er sogar für einen Luftaustausch in stickigen Räumen sorgen. Da herkömmliche Ventilatoren keinen eingebauten Kühlmechanismus vorzuweisen haben, ist allein der erzeugte Luftstrom für die windige Abkühlung verantwortlich. Mobile Klimaanlagen oder Luftkühler weisen hingegen eingebaute Wassertanks oder Kühlakkus auf, welche die Raumtemperatur senken. Die Vorteile von Ventilatoren liegen jedoch klar auf der Hand: Sie sind platzsparend, die Inbetriebnahme erfolgt auf Knopfdruck, sie sind preislich attraktiv und mobil einsetzbar. Mobile Klimaanlagen, auch Monoblock genannt, können etwas mehr. Sie saugen die warme Luft an und kühlen diese im Inneren des Gerätes.

Der eingebaute Kompressor leitet die warme Luft durch den Kühlmittelkreislauf. Die kühle Luft strömt in den Raum und die warme Abluft wird durch den Abluftschlauch nach draußen geleitet.

Aufwendige Bauarbeiten sind bei mobilen Klimageräten nicht notwendig, jedoch müssen sie, bedingt durch den Abluftschlauch, an Tür oder Fenster positioniert werden. Ventilatoren und mobile Klimageräte sind eine praktische und kostengünstigere Variante gegenüber fest installierten Klimaanlagen, die schnell mit mindestens 7000 Euro zu Buche schlagen. lps/AM

Tischlerei Othmer – Partner für Haustüren, Fenster, Sommer- und Terrassendächer

Ein Sommerdach bietet unbegrenzte Gestaltungsmöglichkeiten und einen wettergeschützten Platz im Freien.
Ein Sommerdach bietet unbegrenzte Gestaltungsmöglichkeiten und einen wettergeschützten Platz im Freien.

Ein Sommerdach ist etwas Feines: Es umrahmt ein behagliches Refugium im Garten, vielleicht den Essplatz oder eine gemütliche Loungeecke.

Die modernen Aluminiumkonstruktionen schützen vor Wind und Nieselregen, ebenso aber vor neugierigen Blicken.

Das ganze Jahr im Freien

„Sowohl das wasserdichte Faltendach, das vor Sonne schützt, als auch die Seitenwände lassen sich dem Wetter entsprechend regulieren“, sagen die Experten der Tischlerei Othmer. Und das Beste daran: Der Pavillon kann das ganze Jahr über im Freien bleiben, damit man den Garten zu jeder Jahreszeit nutzen kann. Die Tischlerei Othmer bietet das Aufmaß vor Ort und die komplette Planung sowie die Montage des Sommerdachs.

Sicherheit ist bei Haustüren inklusive

In der Tischlerei Othmer kann sich der Kunde aus einem vielfältigen Haustüren-Programm sein ganz persönliches Türmodell auswählen. In der eigenen Ausstellung in Hotteln bei Sarstedt zeigt das Team, wie sich mithilfe der individuellen Haustür traumhafte Eingänge verwirklichen lassen. Dafür verbinden die Experten die Kundenwünsche mit dem umfassenden Know-how in Vertrieb und Werkstatt. Denn die Mitarbeiter haben das Fachwissen und den Blick dafür, welche Variante in welcher Farbe und welchem Design am besten zu den Vorstellungen der Kundschaft passt.

Ob Holz, Kunststoff oder Alu – eines haben alle Türen aus dem Hause Othmer gemeinsam: Ein hohes Maß an Sicherheit, Schallschutz und Wärmedämmung.

3
/
6