Menü
Anmelden
Wetter wolkig
20°/5°wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover

Home Sonderthemen Hannover Region Nord Lehrte-Steinwedel: Mit Bambus-Kultur ein eigenes Paradies erschaffen
Jetzt kostenlos TestenZur Anmeldung
Anzeige
07:49 07.05.2020
Urlaub zu Hause mit einem Buddha von Bambus-Kultur.

In Zeiten, in denen weniger Menschen in den Urlaub fahren werden, ist es wichtig, es sich zuhause schön zu machen. 

Mithilfe der Bambus-Kultur in Steinwedel kann man sich kleine fernöstliche Paradiese schaffen – egal, ob mit Bambuspflanzen in großer Auswahl aus eigener Gärtnerei oder mit Einrichtungsgegenständen für Wohnung und Garten.

Die Vielfalt der Möglichkeiten reicht von Buddha-Skulpturen für drinnen und draußen über sprudelnde Wasserspiele bis hin zu japanischen Steinlaternen.

Auf diese Weise ist es in Steinwedel möglich, sich ein Paradies zu zaubern, in dem man die Seele baumeln lassen und Urlaub im eigenen Zuhause machen kann.

Der Vorgarten eines Hauses bestimmt den ersten Eindruck, den Besucher von den Bewohnern gewinnen.
Der Vorgarten eines Hauses bestimmt den ersten Eindruck, den Besucher von den Bewohnern gewinnen.

Ob groß oder klein, romantisch verspielt oder geradlinig modern – der Vorgarten eines Hauses ist gleichzeitig seine Visitenkarte, denn er bestimmt den ersten Eindruck, den Besucher oder Passanten vom Grundstück und von den Bewohnern gewinnen. Bei der Gestaltung sollten Hausbesitzer deshalb schon im Vorfeld genau überlegen, wie Wege, Beete, Bäume und Co. platziert werden, damit der Gesamteindruck harmonisch ist.

Zu einem neuen, eher modernen Haus in der Stadt passt am besten ein Vorgarten mit klaren Linien bei der Wegführung, aber auch den Beeten. Auf verspielte Elemente sollte man hier eher verzichten. Bei einem alten Haus auf dem Land kann es dagegen durchaus romantisch verspielt sein – mit geschwungenen Rändern der Beete und entsprechenden Pflanzen wie Hortensien oder Fingerhut. Wichtig ist, dass Gestaltung und Bepflanzung des Vorgartens den Stil des Hauses widerspiegeln. Eine gute Beratung dazu finden Hausbewohner in den Baumschulen vor Ort oder unter www.gruen-ist-leben.de.

Wer möchte, dass der Vorgarten das ganze Jahr über schön anzusehen ist, sollte bei der Auswahl der Bäume, Sträucher und Pflanzen die jeweiligen Blühzeiten und Laubfarben berücksichtigen. So bleibt der Platz vor dem Haus auch in der kalten Jahreszeit ein Blickfang. Bei der Gestaltung kann außerdem die Hausfassade einbezogen werden, indem Rankgitter für Clematis, Kletterrosen oder Geißblatt platzsparend für zusätzliche Farbtupfer sorgen. spp-o

Sascha Winkler hofft auf mehr Auszubildende im Gartenbau

Garten- und Landschaftsbauer Sascha Winkler hofft auf mehr Auszubildende.
Garten- und Landschaftsbauer Sascha Winkler hofft auf mehr Auszubildende.

Seit März 2003 betreibt Sascha Winkler mit Herz und Verstand sein Garten- und Landschaftsbauunternehmen. Das Motto, nach dem er seine Hülptingser Firma leitet, leiht er sich beim Potsdamer Gärtner und Schriftsteller Karl Foerster (1874-1970): „Wenn ich noch einmal auf die Welt komme, werde ich wieder Gärtner – und das nächste Mal auch noch, denn für ein einziges Leben ist dieser Beruf zu groß.“

Sascha Winkler gibt mit seinem eingespielten Team alles, um in der Natur zu gestalten, zu bauen, zu pflegen und zu erhalten.

Leider mangelt es der Branche an Fachkräften. Sie leidet unter fehlendem Nachwuchs. Auch bei dem familiär geführten Unternehmen fehlt es, trotz der Bereitschaft junge Menschen auszubilden, an beruflichem Nachwuchs. Dabei ist es in diesem Beruf möglich zu sehen, was man aus eigener Kraft erschaffen und dadurch Bestätigung und Zufriedenheit spüren kann.

Sascha Winkler hofft auf ein baldiges Umdenken, um diesen wunderschönen und abwechslungsreichen Beruf am Leben zu erhalten.


Mit Liebelt und Gehnich wird Gartenarbeit bequemer

Kleiner Helfer: Mit einem Husqvarna-Mähroboter bleibt der Rasen immer schön kurz. Foto: Husqvarna
Kleiner Helfer: Mit einem Husqvarna-Mähroboter bleibt der Rasen immer schön kurz. Foto: Husqvarna

Durch das Coronavirus und die damit verbundenen Einschränkungen werden viele Deutsche in diesem Jahr ihren Sommerurlaub zu Hause verbringen.

Allerdings wartet im eigenen Garten statt Erholung eigentlich auch immer die Arbeit – sei es Rasen mähen oder Pflanzen gießen. Die Garten- und Landschaftsbauer von Liebelt und Gehnich haben da Ideen, wie man sich auch im heimischen Garten schön entspannen kann.

Die Isernhagener setzen auf Mähroboter von Husqvarna, die dafür sorgen, dass der Rasen ohne eigenes Zutun kurz bleibt. Volker Gehnich und sein Team liefern nicht nur das Gerät, sondern installieren die nötige Technik und weisen den Gartenbesitzer ein.

Außerdem empfiehlt Liebelt und Gehnich mechanische oder elektronische Bewässerungsanlagen, die die Isernhagener Firma exakt auf die Bedürfnisse des jeweiligen Gartens abstimmt.

Damit wird sichergestellt, dass Rasen und Beete immer ausreichend Wasser zur Verfügung haben. In Zeiten des Internets sind viele dieser Helfer sogar per App vom Handy aus steuerbar.


Von Kräutern bis Solitärgehölzen – Klipphahn hat am Muttertag geöffnet

Das Freigelände im Gartencenter Klipphahn lädt zum Stöbern ein.
Das Freigelände im Gartencenter Klipphahn lädt zum Stöbern ein.

Großes Lob zollt Achim Klipphahn vom Gartencenter Klipphahn in Bissendorf seinen Kunden. „Sie verhalten sich bei uns vorbildlich.“ Alle halten sich in Corona-Zeiten an die Hygienevorschriften. Das soll auch am Muttertag so sein.

An diesem Sonntag öffnet Klipphahn die Türen von 9 bis 12 Uhr, aber was in der Regel ein Erlebnisvormittag sein soll, wird in diesem Jahr ganz anders. „Es sollte nur der Zweckeinkauf sein.“ Das Bummeln mit der ganzen Familie muss leider entfallen.

Trotzdem bleibt es natürlich bei der großen Auswahl an der Scherenbosteler Straße 70. So gibt es eine Vielfalt an Sommerstämmchen wie etwa Wandelröschen, Fuchsien oder großen Margerittenbüschen. Immer beliebter werden verschiedene Pflanzenkombinationen, die in einem Topf fertig gepflanzt zu kaufen sind.

In kleinen Schalen gibt es Setzlinge für Kohl, Salat oder Blumen, die man im Garten direkt auspflanzen kann.

Im Kräuter- und Gemüsebereich kann man viele Tomatensorten vom Klassiker Harzfeuer über historische Sorten bis hin zu Sorten aus der früheren DDR finden. Ein breites Sortiment an Chili, Paprika, Auberginen, Zucchini und Gurken sind ebenfalls vorhanden. Sollte einmal eine Sorte ausverkauft sein, wird Nachschub schnellstmöglich bestellt.

Wie immer hat das Gartencenter Klipphahn auch in diesem Jahr Musterbalkonkästen in verschiedenen Farbkombinationen ausgestellt, von denen sich die Kunden inspirieren lassen können.

Ein breites Staudensortiment sowie große Solitärpflanzen und Besonderheiten laden zum Stöbern auf dem Freigelände ein.

Außerdem hilft das Gartencenter Klipphahn gern bei der Gartengestaltung: „Unsere Gärtner haben viele schöne individuelle Gestaltungsideen für die Gärten unserer Kunden“, weiß Achim Klipphahn.
          

2
/
5
Anzeige
Datenschutz