Menü
Anmelden
Wetter wolkig
20°/5°wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover

Home Sonderthemen Hannover Region Ost Lehrter Autohaus Sellmann stärkt sich für die Elektromobilität
Jetzt kostenlos TestenZur Anmeldung
Anzeige
07:14 14.05.2020
Der Fiat 500 Hybrid repräsentiert auch beim Autohaus Sellmann den Übergang in die Elektromobilität.

Mit dem Begriff Stillstand kann man das Leben in Lehrte in den letzten Wochen beschreiben, als die meisten Geschäfte und Institutionen in der Stadt wegen der Corona-Pandemie ihre Türen schließen mussten. Aber trotzdem ging der Blick auf das Leben und die Entwicklung nach dem Virus nicht außer Sichtweite. Beim Autohaus Sellmann in der Gaußstraße ist das gerade besonders deutlich zu sehen. Das Gebäude des traditionellen Familienbetriebs ist zurzeit von Baken und Absperrungen umgeben. Die Arbeiten dort haben etwas mit dem Wandel in der Autoindustrie zu tun. „Wir stellen gerade die technischen Voraussetzungen für einen stärkeren Stromverteiler her“, erklärte Firmenchefin Marina-Mara Sellmann-Schwarz. Der ist nötig, damit das Autohaus eine leistungsstarke Ladestation für Elektroautos nutzen kann. 

Damit macht sich Sellmann fit für die Zukunft, denn auch die Marken, für die das Lehrter Haus steht, setzen immer mehr auf das Thema Elektromobilität. In diesem Jahr wird man das besonders bei Fiat bemerken. Die Modelle 500 und Panda sind als Hybridfahrzeuge bereits am Start. In der zweiten Jahreshälfte sollen dann der 500- er sowie der Fiat-Transporter Ducato als vollelektrisch betriebene Autos auf den Markt kommen. In Richtung Elektro geht es auch bei Jeep mit den Modellen Renegade und Compass als Plug-in-Hybride.

Wer sich über die derzeitigen Neuwagen-Modelle bei Sellmann aus den Bereichen Fiat, Fiat Professional, Alfa Romeo, Jeep und Abarth informieren möchte, kann sich in der Gaußstraße beraten lassen. „Natürlich passiert das auch bei uns unter den derzeit geltenden Hygieneregeln“, sagt Marina-Mara Sellmann-Schwarz.

Die Werkstatt des Autohauses war trotz der Coronakrise ohnehin nie geschlossen und arbeitet auch derzeit zuverlässig, um Reparaturen und Service bei den Autos der Kunden zu erledigen. Die modern ausgestattet Werkstatt ist offen für alle Marken.

best labels Mode GmbH & Co. KG

best news von best labels

Ein Hosenanzug – neu definiert von Only.
Ein Hosenanzug – neu definiert von Only.

Seit Montag darf Lehrtes Modehaus endlich wieder auf ganzer Fläche seine modebegeisterten Kundinnen und Kunden empfangen. „Wir sind dankbar, dass wir diese lange Durststrecke gesund überstanden haben und tun alles dafür, dass es auch in Zukunft so bleibt“, berichtet Inhaberin Pia Wäsch. Für fünf Wochen musste auch best labels seine 1600 Quadratmeter große Verkaufsfläche schließen und an den nachfolgenden drei Wochen durfte nur auf halber Fläche verkauft werden. „Leider war die Wäscheabteilung davon am meisten betroffen, so dass sich jetzt die Kunden freuen, wieder auf voller Fläche mit allen zur Verfügung stehenden Umkleidekabinen in Ruhe shoppen zu können“, so Pia Wäsch.

Mittlerweile sind natürlich viele neue Modethemen für den Sommer eingetroffen. In der Herrenabteilung wartet eine große Auswahl an verkürzten Hosenformen von Brax, Tom Tailor oder camel active sowie an neuen Polos und Shirts von Redmond, Casa Moda, Lerros und No Excess auf den modebewussten Mann.

Die Damenabteilung präsentiert den Frühling in leuchtenden Limettenfarben (z.B. von Opus und someday), Grün-, Orange-, und Khakitönen als auch in der bewährten Blaupalette. Schöne neue Leinenthemen von Cecil, Toni Dress oder Marc O’Polo machen Lust auf den Sommer. Neue Blusen und Tuniken von Emily in Batikoptik erinnern an die 70er. Und die Fans von Disney & Co. finden in der Young Fashion witzige Logoshirts von Only und Hailys.

„Das Thema Nachhaltigkeit gewinnt auch in der Modebranche immer mehr an Bedeutung“, erzählt Pia Wäsch. „Schon länger setzen viele Marken bei der Herstellung auf recycelte Materialien, weniger Einsatz von Chemikalien oder weniger Verbrauch von kostbaren Rohstoffen wie Wasser. Wir haben uns mit diesem Thema natürlich auch befasst und uns für die nachhaltigen Damen-Sneakers von Woden entschieden, die in Kürze eintreffen werden. Im Juli folgt dann die Kollektion von Armed Angels.“

Firma Heinrich welge, Inh. Regina Rosenbaum e.K.

Mit bettenhaus welge das Immunsystem stärken

Wer schwach oder krank ist, sollte mit ausreichend Schlaf in qualitativ hochwertigen, guten und stabilen Betten sein Immunsystem und seine Widerstandskräfte stärken. Foto: U. Bösche
Wer schwach oder krank ist, sollte mit ausreichend Schlaf in qualitativ hochwertigen, guten und stabilen Betten sein Immunsystem und seine Widerstandskräfte stärken. Foto: U. Bösche

Unser Immunsystem ist die körpereigene Feuerwehr, die immer dann ausrückt, wenn unsere Gesundheit in Gefahr ist. Ob Viren, Bakterien oder andere Ursachen, was immer unsere Gesundheit im Inneren unseres Körpers angreift, ruft unser biologisches Abwehrsystem auf den Plan, mit dem uns die Natur ausgestattet hat.

Das Immunsystem selbst ist ein sehr komplexes Netzwerk, wo Organe, bestimmte Zelltypen und Moleküle zusammenarbeiten – und dies ständig. Denn es ist dauerhaft, mal mehr, mal weniger, im Einsatz. Ständig sind wir Einflüssen der Umwelt sowie zum Teil natürlichen, aber gefährlichen Veränderungen im eigenen Körper ausgesetzt, die für unsere Gesundheit eine Bedrohung darstellen. Und so ist unsere körpereigene Feuerwehr im Dauereinsatz, vornehmlich nachts, wenn wir schlafen, denn dann kann sich das Immunsystem voll auf Abwehr- und Reparaturprozesse konzentrieren. Zudem wird es während der Nachtruhe auch besser mit all dem versorgt, was es für seine Arbeit braucht. Grund dafür ist die Arbeitsteilung in unserem Körper, da er nicht alle Tätigkeiten gleichzeitig ausführen kann.

Bestimmte Prozesse und Tätigkeiten erledigen er nur am Tag, wenn wir mobil sind, wie zum Beispiel die Aufnahme von Nahrung und Informationen. Und andere Prozesse vollziehen sich vornehmlich nur nachts, wenn wir ruhen, wie das Verdauen der Nahrung, oder die Verarbeitung der Informationen. So fällt die Arbeit unseres Immunsystems in die Zeit unsere Nachtruhe, da es besser arbeiten kann, wenn andere Systeme im Körper ihre Ruhephase haben. Und je besser der Schlaf, desto besser kann unser Immunsystem arbeiten. Wenig und schlechter Schlaf sind daher entsprechend auch schlecht für das Immunsystem.

Wer also etwas für seine Gesundheit tun möchte und sein Immunsystem stärken will, der sollte auf ein gutes Bett achten, wie man es im bettenhaus welge bekommt. Das richtige Bett, welches den individuellen Bedürfnissen entspricht, sorgt für ausreichend Schlaf. Nicht ohne Grund gibt es das alte Sprichwort „sich gesund schlafen“.

1
/
2
Anzeige
Datenschutz