Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover

Home Sonderthemen Hannover Region Süd Arbeitszimmer: Raum für konzentrierte Köpfe
Anzeige
06:56 29.04.2019
Im Arbeitszimmer sollte alles im Zeichen einer konzentrierten Atmosphäre stehen. Foto: Pixabay.de

Die einen wollen die Arbeit nicht mit nach Hause nehmen, die anderen arbeiten im Homeoffice komplett von zu Hause aus. Doch egal, welcher Gruppe man angehört, ab und an wird zu Hause ein Arbeitsplatz benötigt.

Damit der lästige Papierkram dann schnell von der Hand geht, sollte das Arbeitszimmer so gestaltet sein, dass man sich auf das Wesentliche fokussieren kann. Dabei spielt Ordnung eine wichtige Rolle, denn nichts ist schlimmer, als bei der Arbeit den Überblick zu verlieren.


K + K Bautenschutz

Eine Pinnwand über dem Schreibtisch kann Abhilfe schaffen. Dort können kleine Zettel, die sonst schnell verloren gehen, übersichtlich angeheftet werden. Es muss auch nicht die Standard-Kork-Pinnwand sein. Mit ein wenig Kreativität kann man hier frei nach Lust und Laune gestalten. Alternativ gibt es auch Whiteboards, auf denen man sich mit abwaschbaren Markern Notizen aufschreiben kann.


Der Klassiker bei heißen Temperaturen: Der Tischventilator. Foto: Pixabay.com
Der Klassiker bei heißen Temperaturen: Der Tischventilator. Foto: Pixabay.com


Mit der richtigen Behandlung kann man Gebrauchsspuren den Kampf ansagen. Foto: Pixabay.de
Mit der richtigen Behandlung kann man Gebrauchsspuren den Kampf ansagen. Foto: Pixabay.de

Möbel sind Gebrauchsgegenstände. Damit sie einem trotz täglicher Nutzung lange erhalten bleiben, brauchen diese von Zeit zu Zeit ein wenig Pflege. Denn die Kratzer auf dem Glastisch im Wohnzimmer, die Weinflecken auf dem Holztisch in der Küche und das auf den Fußboden getropfte Kerzenwachs können schnell zum Dorn im Auge werden. Doch die Beseitigung der unliebsamen Spuren ist kein Hexenwerk.

Es gibt zahlreiche Mittel von einfachen Hausmitteln bis hin zu ausgeklügelter Chemie. Kleinere Kratzer auf Glasoberflächen können oft ohne großen Aufwand mit Zahnpasta entfernt werden. Dazu sollte das Glas zunächst gründlich geputzt werden. Anschließend reibt man die Zahnpasta auf die betroffene Stelle mit einem Tuch ein. Ist das Ergebnis zufriedenstellend, sollte abschließend noch einmal mit einem Glasreiniger nachgereinigt werden.

Weinfecken mit Salz den Kampf ansagen

Erweisen sich die Kratzer als hartnäckig, kann man es mit einer speziellen Politur versuchen. Hilft auch das nichts, kann die Oberfläche mit einer sanften Schleifscheibe, die auf einer Bohrmaschine angebracht wird, bearbeitet werden. So kann auch mit eingetrockneten Rotweinflecken auf Holzmöbeln verfahren werden.

Befindet sich der Weinfleck auf dem Sofa oder dem Teppich, kann ihm, sofern er noch frisch ist, mit Salz oder Kartoffelstärke Tricks und Kniffe: Die Möbel richtig pflegen der Kampf angesagt werden. Die Substanzen trägt man großzügig auf die betroffenen Stellen auf, lässt sie einige Minuten einwirken und saugt sie anschließend einfach ab.

Kerzenwachs kann einfach mit einem in Olivenöl getränkten Tuch abgerieben werden. Alternativ dazu kann es zunächst mit einem Föhn verflüssigt und mit einem Papiertuch aufgewischt werden. lpa/DGD

2
/
2
Datenschutz