Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover

Home Sonderthemen Hannover Region Ost Drei tolle Tage beim Altdorffest in Arpke
Anzeige
09:45 22.05.2019
Wer nicht selbst kickt, verfolgt gespannt, was sich in den Soccercourts tut.

Arpke ist einen Besuch wert. Erst recht, wenn das alljährliche Altdorffest das gemeinhin eher beschauliche Leben im idyllischen und liebenswerten 3000-Seelen-Dorf beschleunigt. Denn beim Altdorffest verwandelt sich Arpke in jedem Frühjahr für drei Tage in eine zünftige Partymeile mit vielen Aktivitäten für Jung und Alt. Zum 43. Mal veranstalten die Arpker ihre dreitägige Sause zwischen Dorfteich und Kreuzkamp mittlerweile. Diesmal von Freitag, 24., bis Sonntag, 26. Mai. Und die ist auch für Auswärtige einen Besuch wert - das hat sich bereits tüchtig herumgesprochen in Lehrte und seinen Ortsteilen. Veranstalter des Arpker Altdorffestes ist der Arbeitskreis für Kultur und Bildung im Dorf, ein Zusammenschluss aus den örtlichen Vereinen und Verbänden sowie dem Ortsrat. Den traditionellen Auftakt mit der Eröffnung durch Ortsbürgermeister Klaus Schulz macht dabei seit drei Jahrzehnten eine festliche und sehr hörenswerte Abendmusik in der Kreuzkirche. Am Sonntag beginnt der Tag mit einem Freiluftgottesdienst und Gegrilltem. Am Nachmittag wird es ganz gemütlich bei Musik zur Kaffeetafel.

Schafskäserei

Vorführungen auf der Freiluftbühne

Der turbulenteste Tag des Altdorffestes in Arpke ist traditionell der Sonnabend. Da hält es angesichts des tollen und vielfältigen Programmes mit seinen Vorführungen und Mitmachaktionen wohl keinen zuhause. Auf einem Feierparcours vom Feuerwehrhaus über eine Flaniermeile am Teich und entlang der Ahrbeke bis hin zu Kirche und Kreuzkamp präsentieren die Gruppen und Vereine des Ortes sich und ihre Aktivitäten. Der Platz an der Einmündung der Ahrbeke in die Alte Dorfstraße wird dabei zur Freiluftbühne. Hier gibt es verschiedene Vorführungen zu erleben und zu bestaunen, für die die kleinen und großen Akteure sich mächtig ins Zeug legen. Darunter sind etwa die Sportler vom Voltigierverein, die zwar nicht mit echten Pferden kommen, aber auf den mitgebrachten Holzpferden so gekonnt ihre Übungen vollbringen, dass der Applaus sicher riesig sein dürfte. Auch der TSV Germania Arpke ist wieder mit am Start. Die Jongolos mit ihrer atemberaubenden Jonglier-Show sind echte Publikumslieblinge und vom Altdorffest eigentlich nicht wegzudenken. Für weitere Akzente sorgte der TSV mit einem Schwungtuch und einer Planking-Challenge.

Mitmachen und Mitfeiern

Zusehen ist das eine, Mitmachen aber noch etwas ganz anderes. Und auch da wird viel geboten am Sonnabend beim Arpker Altdorffest. Es gibt Musik, Kirchturmbesteigungen, eine Führung über den alten Friedhof und reichlich kulinarische Köstlichkeiten. Über die Vorführungen auf der Freiluftbühne hinaus gibt es zwischen 14 und 18 Uhr zahlreiche viele Spiele und Aktionen am Teich-Boulevard, auf der Ahrbeke und am Bähren-Eck: Ein Imker informiert über seine Tätigkeit, es darf gekegelt und Tischtennis gespielt werden. Für Kinder gibt es Bastelangebote, eine Bauecke, und Torwandschießen. Schach, Federball und Geschicklichkeitsspiele warten auf Interessierte. Das Stöbern lohnt sich auf einem Kinderflohmarkt. Besucher können Luftballons steigen lassen, bei Mitmachaktionen des TSV vergnügen, einen Fuß-Fühl-Pfad ausprobieren und vieles mehr.

Wer Hunger hat, kann absolut aus dem Vollen schöpfen: von Bratwurst und anderem deftig Gegrillten über Käse und Salate, Kaffee und Kuchen, Brezeln, Waffeln, Muffins und Poffertjes bis hin zu Lachs und Leberkäse, bunten Spießen, Fladenbroten, Flammkuchen und Eis gibt es alles, was das Herz begehrt. Gegen den Durst nach dem Schlemmen werden Eisgetränke, Wein- und Sekt, Erdbeerbowle, Bier, aber natürlich auch alkoholfreie Getränke ausgeschenkt. Den Abend können Jugendliche bei der Arpker Youth Night am Westerende mit Streetsoccer verbringen. Für Erwachsene gibt es Tanz auf Baltheuers Hoff mit Weinverkostung und Musik von DJ-BJ.

Der Höhepunkt des Nachmittags: Das Tauziehen

Eine Riesenspaß für Zuschauer und Teilnehmer ist das um 15.30 Uhr beginnende Tauziehen, bei dem verschiedenste Gruppen aus dem Dorf ihre Kräfte miteinander messen. „Zuerst habe ich ja gedacht: Was soll das denn? Wer macht den so etwas? Aber die Leute sind begeistert und mit Feuereifer bei der Sache“, sagt Ortsbürgermeister Klaus Schulz. Damit es kräftemäßig fair zugeht, sind reine Männerteams mit drei, gemischte Teams mit vier und reine Frauenteams mit fünf Personen zugelassen. Und die legen sich so richtig ins Zeug. Denn schließlich erhalten die Sieger einen ebenso reizvollen wie schmackhaften Preis: Spargel und neue Kartoffeln-natürlich frisch aus Arpke.

Auf Holzpferden zeigen die Voltigiererinnen beim Altdorffest, was sie auch auf dem Pferderücken beherrschen.
Auf Holzpferden zeigen die Voltigiererinnen beim Altdorffest, was sie auch auf dem Pferderücken beherrschen.

Der traditionelle Anfang: Die Abendmusik

Ruhig und besinnlich starten die Arpker am Freitag um 17 Uhr mit einer Abendmusik in der Kirche zum Heiligen Kreuz in das dreitägige Dorfspektakel. Und das bereits seit mehr als drei Jahrzehnten. Im Jahr 1988 haben Rosemarie Bruns und Sabine Ramsdorf erstmals eine Abendmusik auf die Beine gestellt. Seit damals lag der Schwerpunkt der musikalischen Darbietungen auf Blechbläsern und Orgel. Die Bläsergruppe ist seitdem nicht nur fester Bestandteil, sondern geradezu Rückgrat des Konzerts. Standen zu Beginn standen ruhige Kantaten auf dem Programm, ist die Bandbreite des Dargebotenen im Laufe der Zeit viel größer geworden, was nicht zuletzt an den wechselnden Gästen liegt. Der Singkreis der Kirchengemeinde hat ebenso seine Visitenkarte abgegeben wie der Männergesangverein Immensen-Arpke.

Stimmungsvoller Beginn: Beim Konzert zum Auftakt am Freitagabend dürfen die Bläser nicht fehlen.
Stimmungsvoller Beginn: Beim Konzert zum Auftakt am Freitagabend dürfen die Bläser nicht fehlen.

Für das diesjährigen Konzert unter der Regie der beiden Arpker Kirchengemeinden gibt es Novum: Denn diesmal soll ein möglichst breites Bild der Musikmachenden aus dem 2900-Einwohner-Dorf präsentiert werden. So trägt der Schulchor der Grundschule mit drei Liedern ebenso zum Programm bei wie die im Ort seit vielen Jahren bekannte Blockflötengruppe. Allein drei Singchöre werden im Konzert zu erleben sein, sie haben mit Titeln von Gospel bis Klassik ein interessantes und vielfältiges Repertoire vorbereitet. Selbstverständlich dürfen wie in den Vorjahren die Blechbläser nicht fehlen. Doch sie haben die Anzahl ihrer Stücke so reduziert, dass die vielen anderen Musiker aus Arpke ihr Können ebenfalls zum Besten geben können: Darunter sind Solobeiträge mit Gesang und Klavier ebenso wie Saxophon mit Orgelbegleitung und der Chor der Grundschule mit der seit gut einem Jahr neuen Leiterin. Mit Spannung erwartet werden darf auch ein Chorstück aus der Zeit der Romantik mit Blockflötenbegleitung.
             

Chillen, Quatschen und Spaß haben ohne Drogen, Alkohol und Gewalt: Dafür steht die Arpker Youth Night.
Chillen, Quatschen und Spaß haben ohne Drogen, Alkohol und Gewalt: Dafür steht die Arpker Youth Night.

Ein geführter Rundgang über den alten Friedhof

Der alte Arpker Friedhof liegt an der Straße zum Hämeler Wald. Beisetzungen finden dort nicht mehr statt, denn bereits seit 1964 dient der städtische Friedhof an der Umgehungsstraße der Kirchengemeinde als Begräbnisstätte. Doch die alte Friedhofsanlage hat sich zu einem Kleinod inmitten des Dorfes entwickelt. Gepflegt wird sie in Kooperation mit der Siedlergemeinschaft Arpke. Bänke laden zum Verweilen inmitten dieses grünen Fleckchens ein. Alte Grabsteine und Familiengräber zeugen von der Geschichte des Ortes und seiner Bewohner. Besucher des 43. Arpker Altdorffestes sind am Sonnabend um 17 Uhr eingeladen, den alten Arpker Friedhof bei einem geführten Rundgang mit der Kirchenvorstandsvorsitzenden Ines Schwierzke selbst zu entdecken.
             

Ein geführter Rundgang über den alten Friedhof

Der alte Arpker Friedhof liegt an der Straße zum Hämeler Wald. Beisetzungen finden dort nicht mehr statt, denn bereits seit 1964 dient der städtische Friedhof an der Umgehungsstraße der Kirchengemeinde als Begräbnisstätte. Doch die alte Friedhofsanlage hat sich zu einem Kleinod inmitten des Dorfes entwickelt. Gepflegt wird sie in Kooperation mit der Siedlergemeinschaft Arpke. Bänke laden zum Verweilen inmitten dieses grünen Fleckchens ein. Alte Grabsteine und Familiengräber zeugen von der Geschichte des Ortes und seiner Bewohner. Besucher des 43. Arpker Altdorffestes sind am Sonnabend um 17 Uhr eingeladen, den alten Arpker Friedhof bei einem geführten Rundgang mit der Kirchenvorstandsvorsitzenden Ines Schwierzke selbst zu entdecken.
                 

Wer Ruhe abseits des Feiertrubels sucht, ist eingeladen, den Alten Friedhof bei einer Führung zu entdecken.
Wer Ruhe abseits des Feiertrubels sucht, ist eingeladen, den Alten Friedhof bei einer Führung zu entdecken.

Die abendliche Alternative: Die Arpker Youth Night

Seit nahezu einem Jahrzehnt gibt es sie, die Arpker Youth Night. Initiiert hat die Veranstaltung, die bei der Dorfjugend bestens ankommt, Friedemann Bühne von der SELK. Und zwar als Alternative zu den abendlichen Feiern, etwa auf Baltheuers Hoff. „Der Nachmittag am Dorfteich ist immer ganz toll und bunt und schön“, sagt er. „Aber wenn der um 18 Uhr vorbei ist, feiern die Erwachsenen in den Gaststätten weiter.“

Ein Angebot zu schaffen, bei der die Jugendlichen am Abend ihren Spaß haben können, und zwar ohne Alkohol – das gab den Anstoß zur Arpker Youth Night. Bei der ziehen SELK, der Arpker Jugendtreff und die Kirchengemeinde zum Heiligen Kreuz an einen Strang. Das Angebot kommt bestens an. Im Zentrum der abendlichen Sause für die Teens steht ein Fußballturnier, das am Westerende auf zwei Soccercourts ausgetragen wird. Bis gegen 23 Uhr messen sich dort mehr als 20 Fünferteams im sportlichen Wettkampf. „Zuerst haben wir gedacht, wir müssten für die Mädchen noch was anderes anbieten. Aber die spielen auch fast alle mit“, sagt Bühne begeistert. Ein kleines Rahmenprogramm mit Basketball, Stockbrotbacken, Lagerfeuer, etc. gibt es auch.
                   

Freitag, 24. Mai
- 19 Uhr: Eröffnung durch den Ortsbürgermeister Klaus Schulz, Abendmusik in der Kirche zum Heiligen Kreuz

Sonnabend, 25. Mai
- 14 Uhr: Ansingen der Grundschule Arpke und Begrüßung durch Ortsbürgermeister Klaus Schulz
- ab 14 Uhr: Tischtennisstand bei Familie Born
- 14.20 Uhr: Vorführung des Voltigiervereins
- ab 15 Uhr bis 18 Uhr: Kirchturmbesteigungen
- 15 Uhr: Pferdeführen
- 15 Uhr: Auftritt des TSV Germania Arpke: Jongolos, Schwungtuch, Planking-Challenge
- 15.30 Uhr: Tauziehen der Vereine
- 16 Uhr: Vorführung der Freiwilligen Feuerwehr Arpke
- 16.30 Uhr: Endscheidung im Tauziehen
- 16.45 Uhr: Musik
- 17 Uhr: Führung über den alten Friedhof
- ab 17.30 Uhr: Anmeldung zur Youth Night
- 18 bis 23 Uhr: Arpker Youth Night am Westerende mit Streetsoccer
- ab 20 Uhr: Tanz mit Weinverkostung und Musik mit DJ-BJ in Baltheuers Hoff

Sonntag, 26. Mai
- 10.30 Uhr: Freiluftgottesdienst am Baltheuers Hoff, anschließend Gegrilltes und Getränke
- 13 Uhr: Unterhaltungsmusik bei Kaffee und Kuchen vom Schützenverein

Datenschutz