Menü
Anmelden
Wetter bedeckt
4°/-1°bedeckt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover

Themenwelten
Anzeige
10:00 16.10.2021
Was Formen und Farben angeht, können Hauseigentümer mit einer Vielzahl von Elementen individuelle Traumfassaden schaffen. Foto: HLC/Prefa/Croce&Wir

Die Fassade eines Hauses hat eindeutig mehr Aufgaben, als es vielleicht zunächst den Anschein hat. Klar, sie soll optisch überzeugen – aber darüber hinaus auch widerstandsfähig gegen Wind und Wetter sein und sich idealerweise positiv auf die Energiebilanz des Hauses auswirken. Wer denkt, das wäre zu schön, um wahr zu sein, der irrt: Hochwertige Fassaden vereinen genau diese Eigenschaften.

Fortmüller Garten- und Landschaftsbau und Baumpflege

Das verwendete Aluminium ist so vielfältig wie kaum ein anderes Material. Trotz geringen Gewichts überzeugt es durch eine außerordentliche Robustheit. Sturm, Regen, Hagel und Co können der Fassade nichts anhaben – das sorgt für ein sicheres Gefühl in den eigenen vier Wänden. Und auch beim Blick auf die Energiekosten zaubert die Außenhülle aus dem Qualitäts-Werkstoff ein Lächeln in die Bewohner-Gesichter.

Als sogenannte vorgehängte, hinterlüftete Fassade besitzt sie den Vorteil, neben einem hohen Witterungsschutz auch den Wärmeschutz der Immobilie zu verbessern. Bestehend aus drei Komponenten – der Fassadenbekleidung, der mit einer Dämmung ausgestatteten Hauswand und der dazwischenliegenden sogenannten Hinterlüftungszone – ist Schimmel chancenlos. Das sorgt für ein stets angenehmes Raumklima im Inneren.

Da Feuchtigkeit wie Regen oder Tauwasser zudem an der glatten Oberfläche von Aluminium abperlt, hat sie keine Möglichkeit, in die Wärmeisolierungsschicht zu gelangen. Auf diese Weise lässt sich der Energieverbrauch deutlich minimieren. HLC 

3
/
6