Menü
Anmelden
Wetter Regenschauer
24°/11°Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover

Home Sonderthemen Hannover Stadt Nord Masken helfen – Spende an Aegidius Haus in Hannover
Anzeige
17:19 04.06.2020
Hildegard Kruse-Behrendt (von links, Apotheke zur Kugel) Prof. Hans-Jürgen Christen (Kinderklinik Auf der Bult) und Monika Stedler (Podologie- und Kosmetikpraxis Dr. Stedler)

Die Nutzung einer solchen Maske im öffentlichen Raum kann dazu beitragen, die Ausbreitung von COVID-19 in der Bevölkerung zu verlangsamen und Risikogruppen vor Infektionen zu schützen. Ferner sollte ein Abstand von mindestens 1,5 Meter ebenso eingehalten werden wie die grundsätzlichen Hygieneregeln. Vor diesem Hintergrund haben die Apotheke zur Kugel sowie die Podologie und Kosmetikpraxis Dr. Stedler – beide in Hannover-List – Mund-Nasen-Masken verkauft. Diese Baumwollmasken wurden von einem niedersächsischen Textilunternehmen hergestellt und können nach der Kochwäsche wiederverwendet werden.

„Ziel des Maskenverkaufs war auch, einen Teil des Verkaufspreises dem Aegidius Haus zu spenden“, so Hildegard Kruse- Behrendt, Inhaberin der Apotheke zur Kugel.

„Wir danken unseren Patientinnen und Kundinnen sehr herzlichen für das rege Kaufen der Masken“ ergänzt Monika Stedler, Geschäftsführerin der Podologie und Kosmetikpraxis Dr. Stedler. Das Aegidius-Haus ist eine Kurzzeitpflegeeinrichtung für Kinder mit schweren Behinderungen.

Das Haus bietet Entlastung für die Familien und Wohlergehen für die jungen Gäste (mehr unter: www.aegidius-haus.de). „Wir freuen uns und sind dankbar, dass auch in der schwierigen Corona-Zeit an Einrichtungen wie die unsere gedacht wird,“ so Prof. Dr. Hans-Jürgen Christen, Chefarzt Allgemeine Kinderheilkunde der Kinderklinik Auf der Bult und mit zuständig für das Aegidius Haus bei der Entgegennahme der Spende über 500 Euro.

Wenn Sie morgens wie gerädert aufwachen

Ich träume jetzt immer so viel und wache morgens gerädert auf. Dann muss ich mich erstmal von den Träumen erholen.“ Die Schlaftrainerin Christine Dreyer aus der Schlafschule Hannover hört derzeit von vielen Menschen, die vermehrt träumen und nicht gut schlafen. Nicht erholsamer Schlaf mit vielen Träumen kann zahlreiche Gründe haben. Doch derzeit sorgt oft die Corona-Krise für schlechten Schlaf. Wir können zwar länger im Bett bleiben, müssen keinen Wecker stellen, weil wir im Homeoffice sind. Doch morgens erwachen wir aus einer Traumphase und diese ist Coronabeeinflusst.

Christine Dreyer kennt die Nöte ihrer Klienten aus eigener Erfahrung. Sie hatte jahrelang selbst starke Schlafstörungen. Sie konnte kaum einschlafen, war nachts sehr oft wach und morgens wie gerädert. Deshalb hat sie sich bei Schlafforschern in der Schlaftherapie ausbilden lassen und erstmal alles selber ausprobiert, bis sie wieder schlafen konnte. Seit 2006 ist sie Schlaftrainerin und entwickelte ein sehr zuverlässiges Programm gegen starke Schlafstörungen. In der Schlafschule Hannover lernen Sie nun verschiedene Selbsthilfetechniken für besseren Schlaf, z.B. die Klopftechnik PEP, die Ängste und Stress rasch auflöst.

Wenn Sie also schlecht schlafen, kontaktieren Sie Christine Dreyer und fragen Sie sie nach dem Schlafschul-Programm. Dann lernen auch Sie, wie Sie erholsam schlafen und sind bald wieder frisch und energiegeladen.

Die Schlaftherapie findet derzeit telefonisch, online oder persönlich nach Hygienestandards statt. Rufen Sie Christine Dreyer an und erfahren Sie in einem kostenlosen Telefonat, wie Sie Hilfe bekommen.

■ Telefon: (05 11) 61 65 99 89
Internet: www.christine-dreyer.de

Nahrungsergänzungsmittel sorgen für eine gesunde Darmfunktion

Das Naturahaus empfiehlt Darmflora Plus – auch für eine gesunde Haut

Darmflora Plus wird als Pulver in den morgendlichen Smoothie eingerührt und sorgt durch hoch dosierte Milchsäurebakterien für ein gesundes Bauchgefühl.
Darmflora Plus wird als Pulver in den morgendlichen Smoothie eingerührt und sorgt durch hoch dosierte Milchsäurebakterien für ein gesundes Bauchgefühl.

Das Thema Magen- und Darmpflege ist für viele Menschen sehr wichtig. Denn der Verdauungstrakt hat großen Einfluss auf das persönliche Wohlbefinden. Schließlich versorgt der Darm nicht nur den gesamten Organismus mit lebensnotwendigen Nährstoffen und beherbergt etwa 80 Prozent der Abwehrzellen. Wie ein Schutzschild wehrt er auch Krankheitserreger und unverträgliche Stoffe ab, die mit der Nahrung in den Körper kommen. „Wir empfehlen deshalb, die Darmflora mit hoch dosierten Milchsäurebakterien zu stärken, die als Pulver in den täglichen Smoothie oder in Joghurt eingerührt werden können“, sagt Ute Schneider vom Naturahaus auf der Lister Meile.

Darmflora Plus von Dr. Wolz enthält beispielsweise pro Tagesportion 12 Milliarden Milchsäurebakterien kombiniert mit Acerola zur Stärkung der körpereigenen Abwehrkräfte. Darmflora Skin von Sanatura enthält zudem vegane Hyaluronsäure und einen Vitamin B-Komplex mit Biotin und Niacin sowie zwei besonders magensäure- und gallensafttolerante Spezialkulturen, die den Darm in aktiver Form erreichen und so eine wichtige Rolle für ein gesundes Hautbild spielen.


Thürnaus’s Fischhalle: Neuer Matjes ist da!

Katrin Frisch empfiehlt jetzt den Genuss von jungem Matjes – der Kultfisch liefert wichtige Omega-3-Fettsäuren.
Katrin Frisch empfiehlt jetzt den Genuss von jungem Matjes – der Kultfisch liefert wichtige Omega-3-Fettsäuren.

Jungfräulicher Matjes wird ohne Zweifel heiß geliebt. Ob pur oder fein angemacht mit Apfel- Zwiebel-Soße – in Thürnau’s Fischhalle gibt es die frühsommerliche Spezialität in vielen Varianten. „Der junge Matjes ist eine Delikatesse, die nicht nur köstlich schmeckt, sondern auch ausgesprochen gesund ist“, sagt Katrin Frisch, die das älteste Fischfachgeschäft gemeinsam mit ihrem Bruder Thomas Schaller an der Lister Meile betreibt. Zarter Matjes hat zwar einen Fettgehalt von mindestens zwölf bis zu 28 Prozent und gehört damit zu den fetthaltigsten Fischen. Dabei handelt es sich jedoch um die langkettigen, ungesättigten Omega- 3-Fettsäuren, die sich positiv auf den Körper auswirken. Sie senken Blutfettwerte und Blutdruck, wirken entzündungshemmend und liefern fast den gesamten Tagesbedarf an Jod.

Die Fischkenner genießen den nussig schmeckenden Matjes so: Die Filets werden an der Schwanzflosse gefasst, der Kopf in den Nacken geneigt und dann lässt man den jungen Matjes genüsslich in den Mund gleiten.


Podologie Zentrum Behrens – Partner an Ihrer Seite

Seit Ende Mai – Podologische Privatpraxis Behrens in Laatzen

Das kompetente Team des Podologie Zentrums Behrens behandelt Patienten nun auch in der Privatpraxis in Laatzen.
Das kompetente Team des Podologie Zentrums Behrens behandelt Patienten nun auch in der Privatpraxis in Laatzen.

Patienten ohne gesetzliche ärztliche Verordnung, die jedoch den Service und Hygienestandard wie in den Podologie Zentren Behrens in Hannover und Wettbergen erleben wollen, kann seit dem 26. Mai in der Podologischen Privatpraxis Behrens an der Parkstraße 1 in Laatzen geholfen werden.

Unter Leitung der Firmeninhaberin und Gründerin Kerstin Behrens, unter deren Leitung im Verlauf der inzwischen 19-jährigen Geschäftstätigkeit die Mitarbeiterzahl auf inzwischen 24 Personen anwuchs, können sich Privatzahler zunächst von Dienstag bis Donnerstag von den qualifizierten Mitarbeiterinnen des Teams der Podologie Behrens behandeln lassen.

Für Patienten mit Verordnung ändert sich nichts. Mit Ihren Fußproblemen sind sie in den Podologie Zentren in Laatzen, Hildesheimer Straße 62, der größten Podologieeinrichtung Norddeutschlands und in Hannover-Wettbergen, Hangstraße 9, weiter in den allerbesten Händen.

Ob es um podologische Komplexbehandlungen geht, der individuellen Fertigung von Orthosen oder aber die Behandlung von Nagelpilz mit dem Fox Dioden Laser der neuesten Generation, die Mitarbeiter sind in all diesen Tätigkeiten bestens ausgebildet und geschult.

Neben schmerzarmen Lasertherapiebehandlungen von Nagelpilz Patienten sind die Mitarbeiter der Podologiezentren weit über die Region Hannover hinaus für ihre Fachkompetenz bei Behandlungen mit Orthonyxiespangen bekannt.

Bei diesen über viele Jahre schmerzgeplagten Patienten – egal ob jung oder alt – ist es in den meisten Fällen möglich, durch das Anlegen einer individuell gefertigten Orthonyxiespange einen schmerzhaften chirurgischen Eingriff auszuschließen. Die Orthonyxiespange verhindert das Einwachsen des Nagels in den Nagelfalz, wodurch der Nagelfalz dauerhaft entlastet wird.

Durch den kontinuierlichen Zug der Spange wird die Ursache der Beschwerden beseitigt, da sie dem Nagel die Möglichkeit gibt, schmerzfrei nach vorn zu wachsen, sodass in über neunzig Prozent der Fälle eine Nagelextraktion oder Operation verhindert werden kann. Bei einer entsprechenden Verordnung des Arztes kann in vielen Fällen eine Abrechnung über die Krankenkasse erfolgen.

Für Rückfragen und Terminvereinbarungen stehen die Mitarbeiter gern unter den in der Anzeige genannten Telefonnummern zur Verfügung.
   

Anzeige
Datenschutz