Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover

Home Sonderthemen Hannover Region Ost 14. Burgdorfer Lichtwochen bringen Glanz in die Innenstadt
Anzeige
12:21 29.11.2019
Leuchtende Sterne tauchen während der Burgdorfer Lichtwochen die Marktstraße in ein ganz besonderes Licht.
Wir helfen dabei, Burgdorf noch attraktiver zu gestalten
Drescher Elektrotechnik GmbH
Anzeige

Alle Jahre wieder erstrahlen die Straßen in der Burgdorfer Innenstadt in vorweihnachtlicher Stimmung und festlichem Glanz. Denn während der Burgdorfer Lichtwochen macht die zauberhafte Weihnachtsbeleuchtung die City zu einem echten Hingucker. Bald ist es wieder soweit: Am 29. November, dem Freitag vor dem ersten Advent, werden die vielen Tausend Lichter auf Knopfdruck erstrahlen. Ihre anheimelnde Atmosphäre wird dann bis 2. Januar täglich von 15 bis 22 Uhr zu genießen sein. Eine gelungene Einstimmung auf die Adventszeit und das bevorstehende Weihnachtsfest. Egal, ob Klein oder Groß: Diesem Zauber kann sich so schnell keiner entziehen. Kein Wunder also, dass die Burgdorfer Weihnachtsbeleuchtung weit über die Grenzen der Stadt hinaus bewundert wird. Ein Besuch der Eröffnungsveranstaltung lohnt den Weg auf jeden Fall: Neben der Verlosungsaktion „Burgdorf leuchtet!“ und der Eröffnung des stimmungsvollen traditionellen Weihnachtsmarktes gibt es beim Late Night Shopping in mehr als 20 Geschäften ausgiebig Gelegenheit, schöne Gaben für die Lieben zu erstehen.  

Eröffnung um 18 Uhr vor dem Rathaus I  

Kein Auftakt ohne die passende Musik: Zum Start der diesjährigen Lichtwochen wird das Fanfarencorps Wikinger das Publikum ab 17 Uhr mit festlich-weihnachtlichen Klängen unterhalten. Erstmals gibt es auch eine Feuershow der Stadtwerke Burgdorf. Um 18 Uhr ist dann der große Moment gekommen: Bürgermeister Armin Pollehn drückt vor dem Rathaus I an der Marktstraße auf den obligatorischen „roten Knopf“, um die Weihnachtsbeleuchtung in diesem Jahr zum ersten Mal erstrahlen zu lassen. Damit beginnen nicht nur die 14. Burgdorfer Lichtwochen, sondern auch der traditionelle Weihnachtsmarkt rund um die St.-Pankratius-Kirche. Diesen richtet wie stets der Förderverein der St. Pankratius-Kirche aus.
   

14. Burgdorfer Lichtwochen

Burgdorf leuchtet, Burgdorf gewinnt!

Die große Attraktion am Eröffnungstag der Lichtwochen ist seit Jahren die Verlosungsaktion „Burgdorf leuchtet!“. Attraktiven Gewinne locken in jedem Jahr zahlreiche Menschen auf den Platz vor dem Rathaus I an der Marktstraße. Zahlreiche Burgdorfer Unternehmen haben wertvolle Warengutscheine, Burgdorfer Geschenkgutscheine und Eintrittskarten gesponsert, etwa für die TSV Hannover-Burgdorf Handball- Bundesliga, Hannover 96 und das Neujahrskonzert am 4. Januar. Teilnahmekarten gibt es bei den beteiligten Firmen, die mit entsprechenden Plakaten in ihren Schaufenstern darauf hinweisen. Nicht vergessen: Die ausgefüllten Teilnehmerkarten können nur am 29. November zwischen 17 und 18 Uhr in die Losbox am Rathaus I eingeworfen werden! Die gezogenen Gewinner müssen bei der Verlosung anwesend sein und ihre Preise auch selbst abholen.

Die Ziehung übernehmen Stadtsparkassen-Vorstand Heiko Nebel und Filialdirektor der Hannoverschen Volksbank, Eckhard Paga. Die Stadtwerke Burgdorf GmbH verteilt kleine Präsente an die jüngsten Besucher. 

Late Night Shopping am Eröffnungstag

Zur Eröffnung der Lichtwochen lädt der Burgdorfer Fachhandel zum Late Night Shopping ein. Mehr als 20 Geschäfte sind es diesmal, die an diesem Abend bis 22 Uhr Gelegenheit zum entspannten und entspannenden Einkaufsbummel bieten. Ein breit gefächertes Angebot, attraktive Rabatte sowie viele weihnachtliche Überraschungen, kleine Köstlichkeiten und Aktionen versüßen das Bummeln durch festlich geschmückte Geschäfte. Schwarzgelbe Aufkleber in den Schaufenstern weisen den Weg.

Traditioneller Weihnachtsmarkt öffnet drei Tage

Von Freitag, 29. November, bis Sonntag, 1. Dezember, findet rund um die St. Pankratius-Kirche wieder der traditionelle Weihnachtsmarkt des Fördervereins der St. Pankratius-Kirche statt. In der Kirche erfreuen die Besucher zahlreiche Musikgruppen wie der Chor des Herrn K. und das Akkordeon- Orchester Hohner-Ring. Geöffnet ist das stimmungsvolle Budenr- und am Freitag, von 18 bis 22 Uhr, am Sonnabend von 14.30 bis 22 Uhr sowie Sonntag von 14.30 bis 20 Uhr.
   

Heiko Nebel, Vorstand der Stadtsparkasse Burgdorf, moderiert die große Verlosungsaktion und sorgt bei den Gewinnern für strahlende Augen.
Heiko Nebel, Vorstand der Stadtsparkasse Burgdorf, moderiert die große Verlosungsaktion und sorgt bei den Gewinnern für strahlende Augen.

Weihnachtszauber im Tannenwald

Weihnachtsstimmung lässt sich auf dem Spittaplatz jedoch während der gesamten Weihnachtszeit genießen. Von Freitag, 6. Dezember, bis Sonntag, 29. Dezember, lädt ein zweiter Weihnachtsmarkt zum Verweilen ein. Geöffnet ist er sonntags bis donnerstags von 12 Uhr bis 20 Uhr sowie freitags und sonnabends von 12 Uhr bis 22 Uhr. Lediglich am 24. und 25. Dezember bleibt er geschlossen. Im dekorierten Tannenwald mit kleinen gemütlichen Hütten lassen sich Heißgetränke und Speisen trefflich genießen.

Über 70 Sponsoren

Über 70 Sponsoren beteiligen sich an den Burgdorfer Lichtwochen. Organisiert werden sie vom Stadtmarketing Burgdorf (SMB). Für die technische Umsetzung sorgt die Burgdorfer Firma Drescher Elektrotechnik. „Was alles möglich ist, wenn alle an einem Strang ziehen und die Kräfte bündeln, demonstrieren die Lichtwochen eindrucksvoll“, heißt es aus der Projektgruppe, zu der Gerhard Bleich, Heiko Nebel, Martin Polch, Eckhard Paga und Julia Obermeyer gehören. Sie danken allen Förderern, der Stadt Burgdorf und den Eigentümern, die bereit waren, Überspannungen an ihren Gebäuden befestigen zu lassen und an manchen Stellen für den Strom zu sorgen.

Projektgruppe plant weiteren Ausbau

Auch in diesem Jahr waren wieder umfangreiche Wartungs- und Reparaturarbeiten angesagt. So gibt es neue Motive in der Hannoverschen Neustadt. Die Beleuchtung in den Bäumen vor dem Rathaus I wurde erneuert, die am Kirchturm der St. Pankratius-Kirche und in der Altstadt ergänzt. Und zwar mit LED-Leuchtmitteln: Insgesamt sind es jetzt 230.000 auf drei Kilometer verteilte LED-Leuchtmittel und sechs Kilometer lange LEDLichterketten. Für die kommenden Jahre plant die Projektgruppe einen weiteren Ausbau der Weihnachtsbeleuchtung. „Wir suchen daher zusätzliche Sponsoren und Förderer“, heißt es dort. Ansprechpartner ist SMB-Geschäftsführer Gerhard Bleich, Telefon (05136) 9721418.

Untere Marktstraße gehört den Fußgängern

Wichtig für alle, die zur Eröffnung der Lichtwochen mit dem Auto anreisen: Am Freitag, 29. November, ist die untere Marktstraße von 16 bis 22 Uhr für den Verkehr gesperrt. Parkmöglichkeiten gibt es nahe des Veranstaltungsbereiches etwa auf und unter der Hochbrücke am Finanzamt und im Parkhaus am Bahnhof.
  

Datenschutz