Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover

Home Sonderthemen Hannover 30 Jahre Broyhan Haus in der Altstadt Hannovers
Anzeige
19:58 04.05.2017
Die Perle der Altstadt – das Broyhan Haus feiert 30-jähriges Bestehen.

Als im Mittelalter der Grundstein für das heutige Broyhan Haus gelegt wurde, ahnte wohl niemand, dass der historische Fachwerkbau in der Kramerstraße auch fast 600 Jahre später noch Anziehungspunkt für Genießer von Gerstensaft und deftigen Speisen sein würde. Denn nicht nur Hannoveraner, auch Touristen und Messegäste aus aller Herren Länder kommen gern in die Traditionsgaststätte, um sich bei Gerd Jäpel und Friedrich Budde kulinarisch verwöhnen zu lassen. Die Karte hält neben gutbürgerlichen Klassikern auch saisonale Überraschungen bereit.

Tradition verpflichtet

Das Broyhan Haus in der Kramerstraße 24 zählt zu den ältesten Häusern der Stadt. Das Bürgerhaus wurde um die zweite Hälfte des 14. Jahrhunderts erbaut und einhundert Jahre später von Braumeister Cord Broyhan erworben. Zuvor hatte der junge Broyhan am Kessel mit Wasser, Hopfen, Hefe und Gerstenmalz experimentiert und ein anschließend nach ihm benanntes obergäriges Bier erfunden. Für das mittelalterliche Hannover folgte eine wirtschaftliche Blüte, und kurz darauf schlossen sich die Brauer der Stadt zu einer Gilde zusammen, die im selben Jahr erstmals den „Broyhan- Taler“, ein kupfernes Brau- und Steuerzeichen, prägte.

Gerd Jäpel und Friedrich Budde laden am kommenden Wochenende zur großen Geburtstagsfeier mit Maibock-Anstich ein.
Gerd Jäpel und Friedrich Budde laden am kommenden Wochenende zur großen Geburtstagsfeier mit Maibock-Anstich ein.

1570 starb Cord Broyhan als hochgeachteter Bürger. In der Brautradition lebt der gebürtige Stöckener jedoch bis heute weiter: Denn das in den Achtzigerjahren nach historischem Vorbild sanierte Fachwerkhaus trägt noch heute den Namen Broyhan Haus – und neben antikem Mobiliar erinnern viele Details an den Erbauer und Bierbrauer Cord Broyhan.

Das Broyhan Haus ist ein Gasthaus nach klassischem Muster und hat alles, was so eine gemütliche Wirtsstube braucht: In der Schänke trifft man sich an der Theke bei einem gepflegten Einbecker- Bier zum Männerabend, von den Nischen am Fenster aus beobachten die Damen bei einem Glas Wein den Trubel der Altstadt. Freunde und Familien genießen den Abend bei bodenständigen Gerichten in der Deele oder als Tafelrunde auch gern im urigen Gewölbekeller.

Essen und Trinken in historischem ambiente

Die Karte im Broyhan Haus bietet vor allem Klassisches: Broyhans scharfe Spezial-Biersuppe, das Zwiebel-Sauerfleisch mit hausgemachter Remoulade und Bratkartoffeln, Jungschweinshaxe auf Kraut und die Rinderroulade mit Rotkohl und Kartoffelpüree kommen bei den Gästen bestens an.

In der Deele genießen die Gäste eine bodenständige Küche – und den Blick auf Hannovers Altstadt.
In der Deele genießen die Gäste eine bodenständige Küche – und den Blick auf Hannovers Altstadt.

Sehr fein sind in der „Perle der Altstadt“ die saisonalen Speisen. „Frischer Spargel mit Schinken oder Schnitzel, Buttersoße und Petersilienkartoffeln ist derzeit besonders zu empfehlen“, sagt Gerd Jäpel.

Das Broyhan haus lädt zum Geburtstag ein

30 Jahre Broyhan Haus – dieser Geburtstag wird am kommenden Wochenende ausgiebig gefeiert. „Eingeladen sind alle Freunde des Hauses, um gemeinsam mit uns auf den Erfolg anzustoßen“, sagt Friedrich Budde. Geschenke wünschen sich Budde und Jäpel nicht, stattdessen fließt am Freitag, 5. Mai, ab 17 Uhr das Einbecker Brauherren Pils für den guten Zweck. Der Reinerlös jedes getrunkenen Bieres 0,3 l zum Preis von 2,50 Euro kommt der Aktion Sonnenstrahl zugute. Am Sonnabend, 6. Mai, folgt um 17.30 Uhr gemeinsam mit den Gästen der Maibock-Anstich. DJ Andy sorgt für die musikalische Unterhaltung der Geburtstags-Sause, zu der sich auch Prominenz angesagt hat.

Den traditionellen Frühschoppen am Geburtstags-Sonntag eröffnet die Hausband des Jazzclubs Hannover Happy Jazz & Co. um 13 Uhr mit Swing, Bossa, Mainstream und Klängen, die die Füße wippen lassen.

Datenschutz